Menü
c't Fotografie

Jeff Koons und Centre Pompidou wegen Plagiats verurteilt

Der Pop-Art-Künstler Jeff Koons und das Centre Pompidou wurden wegen Plagiatsvorwürfen zu hohen Geldstrafen verurteilt. Koons Skulptur "Naked" ahme ein Foto nach, das der französische Fotograf Jean-François Bauret 1975 aufnahm.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Jeff Koons und Centre Pompidou wegen Plagiats verurteilt

Centre Pompidou, Paris

(Bild: pixaby: Gerhard Bögner )

Eine Porzellanskulptur des amerikanischen Pop-Art-Künstler Jeff Koons ist laut einem französischen Gerichtsurteil ein Plagiat. Koons habe mit "Naked" das Motiv einer Aufnahme des französischen Fotografen Jean-François Bauret nachgeahmt, entschied ein Pariser Gericht am Donnerstag, wie die französische Nachrichtenagentur AFP meldete.

Das Unternehmen Jeff Koons LLC sowie das Pariser Museum Centre Pompidou müssen der Familie des 2014 gestorbenen Fotografen dem Urteil zufolge nun zusammen 20.000 Euro Schadenersatz zahlen. Dazu kommen 20.000 Euro Prozesskosten. Das Centre Pompidou hatte Koons Skulptur in einem Katalog reproduziert. Weitere 4.000 Euro soll die Jeff Koons LLC für die Abbildung der Skulptur auf ihrer Internetseite an die Familie zahlen.

"Naked" zeigt einen Jungen, der einem Mädchen einen Blumenstrauß reicht, beide Kinder sind nackt. Koons hatte die Skulptur 1988 geschaffen, Baurets Foto stammt aus dem Jahr 1975 und zeigt ebenfalls zwei nackte Kinder in ähnlicher Haltung. (dpa) / (cbr)