Menü
c't Fotografie

Kontaktschwierigkeiten: Akkuprobleme bei Canon-Kompaktkameras

Lade-Aufforderungen trotz vollem Akku, Einschaltprobleme, plötzliches Ausschalten bei laufendem Betrieb – Herstellungsfehler bei Akkukontakten machen bislang bei zehn Canon-Kompaktkameras Probleme. Weitere Modelle könnten folgen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge

Canon meldet auf seinen Service-Seiten Akku-Probleme für diverse Kompaktkameras. Bekannt seien derzeit zehn Modelle, bei denen Akkus mit Kontaktfehler zu den folgenden Betriebsfehlern führen können – auch dann, wenn der Kameraakku vollständig aufgeladen ist:

  • Es erscheint direkt die Meldung „Charge the battery“ (Akku aufladen)
  • Die Kamera lässt sich manchmal nicht einschalten.
  • Die Kamera schaltet sich während des laufenden Betriebs einfach aus.

Betroffen seien Kameras mit einer „0“, „1“, „2“ oder „3“ an der sechsten Stelle der Seriennummer, schreibt Canon in den Service-Mitteilungen der betroffenen Kameras:

Die Seriennummereiner betroffenen Ixus 255HS

(Bild: Canon)

Bekannt sind die Probleme laut Canon bislang für die folgenden zehn Kameramodelle, weitere könnten im Rahmen der laufenden Untersuchungen aber dazukommen:

Die betroffenen Kompaktkameramodelle der Ixus- Und PowerShot-Reihe

(Bild: Canon)

Eine Sammelseite für das Problem bietet Canon nicht an. Wer Details zu einer Kamera erfahren möchte, startet stattdessen auf der Canon-Service-Seite, wechselt dann in die Ixus- oder PowerShot-Produktgruppe und klickt dort das jeweilige Kameramodell an (ein exemplarischer Link auf die PoweShot S120-Seite). Im Menü unterhalb des Produktbildes steht dann der Menüeintrag Wichtiger Hinweis mit der "Bekanntmachung" zum Akkufehler inklusive Details zur Lösung des Problems: "Betroffene Produkte werden unabhängig vom Garantiestatus kostenlos repariert, wenn bestätigt wird, dass Akkukontaktfehler auftreten", schreibt Canon. Wer bereits Reparaturkosten bezahlt habe, werde gebeten, den Hersteller zu kontaktieren. (keh)