Menü
c't Fotografie

Lichtstarke MFT-Festbrennweite von Olympus

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge

Das M.Zuiko 17 mm 1:1.8 von Olympus ist in einem soliden Metallgehäuse untergebracht.

(Bild: Olympus)

Olympus baut seine Serie hochwertiger, lichtstarker Micro-Four-Thirds-Objektive aus und stellt mit dem M.Zuiko Digital 17 mm 1:1.8 (35 mm Kleinbildäquivalent) eine weitere Festbrennweite vor, die sich nahtlos in die Serie der bereits verfügbaren M.Zuiko-Modelle in solider Metallausführung – ED 12 mm 1:2.0, 45 mm 1:1.8, ED 75 mm 1:1.8 – einreiht.

Zur Ausstattung zählt der MSC-Autofokus (MSC = Movie & Still Compatible), der sehr leise und schnell arbeiten soll und sich dadurch auch besonders für Videoaufnahmen eignet. Wenn man den Fokusring in Richtung Kamera schiebt, ermöglicht er zusätzlich manuelles Scharfstellen. Olympus hat die Linsenoberflächen mit einer speziellen Vergütung versehen, die Gegenlichtreflexe, Geisterbilder und Artefakte vermindern soll.

Das M.Zuiko Digital 17 mm 1:1.8 soll ab Dezember zum Preis von 550 Euro erhältlich sein. Die passende Metallgegenlichtblende (LH-48B) gehört nicht zum Lieferumfang, sondern muss separat als Zubehör erworben werden. (pen)