Menü
c't Fotografie

Lightroom 3 ist fertig

vorlesen Drucken Kommentare lesen 101 Beiträge

Das Bildbearbeitungsprogramm Lightroom enthält seit jeher den gleichen Raw-Unterbau wie der Importdialog Camera Raw in Photoshop. Ebenso wie der des jüngst veröffentlichten Photoshop CS5 hat auch Lightroom nun in der dritten Version eine neue Verarbeitungs-Engine erhalten. Sie soll für effektive Rauschreduzierung sowie verbessertes Schärfen sorgen und die Arbeit beschleunigen. Adobe verspricht beispielsweise, dass Bilder "nahezu direkt geladen" werden. Ein intuitiver gestalteter Importdialog soll dank neuer Vorschau und Einstellungen dafür sorgen, dass der Anwender den Überblick über seine Bilder behält.

Lightroom 3 soll Fotos schneller verarbeiten als der Vorgänger.

Wie der im Februar vorgestellte Apple-Konkurrent Aperture 3 importiert nun auch Lightroom Video-Clips aus digitalen Spiegelreflexkameras von Nikon und Canon. Außerdem unterstützt das Programm "Tethered Shooting" für einige Nikon- und Canon-Modelle, bei dem die Kamera direkt mit der Anwendung kommuniziert. Details zu den genannten Funktionen hatte Adobe bereits jeweils zum Start der ersten und zweiten Betaphase bekannt gegeben.

Ein neuer Dialog hilft, die Übersicht beim Import zu behalten.

Die in Photoshop CS5 eingeführte automatische Objektivkorrektur hält auch in Lightroom 3 Einzug. Die Software soll aus den EXIF-Daten Informationen zur Kamera-Objektiv-Kombination und anhand gespeicherter Profile auf Knopfdruck Kissen- und Tonnenverzerrung, chromatische Aberration (Farbsäume) und Vignettierung (Randabschattung) korrigieren, wie es FixFoto schon lange beherrscht. Weitere Neuerungen beinhalten ein Begradigungswerkzeug für vertikale oder horizontale Perspektiven, fotografische Anpassungsstile und Effekte für Vignettierung sowie Filmkorn.

Diashows exportiert Lightroom nun als Videodatei.

Flickr-Nutzer sollen ihr dortiges Konto per Mausklick mit Lightroom synchronisieren können. Andere Communities sollen sich per Plug-in einbinden lassen. Individuell anpassbare Druck-Layouts gestalten die Ausgabe auf Papier effizienter. Eine neue Wasserzeichen-Funktion bindet Text in variabler Größe und Position ins Foto ein. Diashows mit Musik und Titel exportiert Lightroom 3 – wiederum wie Aperture 3 – als Videodatei.

Lightroom 3 ist für Windows und Mac OS X ab sofort zum Download verfügbar. Beide Anwendungen liegen in 64 Bit vor. Für die nichtdestruktive Verarbeitung empfiehlt Adobe mindestens 2 GByte RAM. Die Vollversion kostet knapp 300, ein Upgrade etwas weniger als 120 Euro.

Siehe dazu auch:

(akr)