Menü
c't Fotografie

Mediathek-Tipps zum Thema Fotografie: Kriegsfotografinnen

Diesmal: Eine Doku über berühmte Kriegsfotografinnen. Weitere Foto-Themen: die Tour de France, Straßenfotografie und Bolzplätze in aller Welt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Mediathek-Tipps zum Thema Fotografie: Kriegsfotografinnen

(Bild: arte )

ARTE.DE - Kriegsfotografinnen
Die Doku stellt Frauen vor, deren Kriegsfotos in den letzten hundert Jahren um die Welt gingen und immer noch gehen. Die Kriegsfotografin Christine Spengler (geboren 1945) ist eine der wenigen, die den Krieg scheinbar unversehrt überstanden haben. In Sigrid Faltins Doku wird sie die Fotos berühmter Kolleginnen einordnen und über das Leben als Fotografin an Brennpunkten berichten.

ARD - Der "Tour de France"-Fotograf
Walter Lescher aus Wittlich in der Eifel ist seit 2004 jedes Jahr bei der Tour de France dabei - mit seiner Fotoausrüstung.

ARD - Straßenfotografie - immer echt aber nicht ganz risikolos!
Was tut man nicht alles für die Kunst? Beim Thema Straßenfotografie prallen Persönlichkeitsrechte und Kunstfreiheit aufeinander. Ein Grund es nicht zu tun?

ARTE.DE - Fotografie: Bolzplätze in aller Welt
Der Fotograf Bruno Mazodier hat den Straßenfußball dieser Welt vor seine Linse geholt - und Spieler in Grönland, Kambodscha oder Sansibar getroffen, die auch mit einfachen Mitteln ein leidenschaftliches Match austragen. Diese Fotos sind nun in dem Bildband "Football Dreams" erschienen.

DW - Anton Corbijn: Der Fotograf der Musiker
Seit den 1970er Jahren prägt Anton Corbijn mit seinen ikonischen Porträts das Image von Musikern. Das Bucerius Kunst Forum in Hamburg widmet dem Niederländer eine Retrospektive. Gezeigt werden rund 120 seiner Arbeiten.

ORF - Fotograf John Mcdermott
John Mcdermott hatte schon die Queen, Steffi Graf oder auch David Beckham vor der Linse. Mit seiner deutschen Frau hat sich der Fotograf mit irischen Wurzeln in Eppan niedergelassen.
(anm)