Menü
c't Fotografie

Mediathek-Tipps zum Thema Fotografie: Zeitkapseln der Realität

Diesmal mit Wim Wenders, den Schwarzweiß-Fotos von Henri Cartier-Bresson und einem Fotografen, der Scherenschnitte in Bilder integriert.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Mediathek-Tipps zum Thema Fotografie: Zeitkapseln der Realität

(Bild: Rich McCor, MDR )

ARD - Evelyn Richter Ausstellung in Bautzen: Evelyn Richter gehört zu den wichtigsten deutschen Fotografinnen. 1930 in Bautzen geboren, war sie Professorin an der Hochschule für Grafik und Buchkunst. Ihre Heimatstadt hat ihr jetzt eine Ausstellung mit dem Namen "Neuentdeckte Fotografien" gewidmet.

ARTE.DE - Fotografie: Wim Wenders Zeitkapseln der Realität: Bevor Wim Wenders zu einem der bedeutendsten Filmemacher Deutschlands wurde, machte er Fotos. Über viele Jahre hinweg sogar Polaroid-Bilder. Die Wim Wenders Stiftung hat diese nun wieder ausgegraben und für die Öffentlichkeit aufbereitet. Wir stellen Ihnen die Ausstellung "Sofortbilder" von Wim Wenders im c/o Berlin vor, die noch bis zum 23. September läuft.

DW - Europa-Fotos von Henri Cartier-Bresson: Der Franzose Henri Cartier-Bresson gehört zu den bedeutendsten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Eine Ausstellung in Monschau zeigt jetzt 150 seiner ikonischen Schwarz-Weiß-Bilder, entstanden auf Reisen durch Europa.

MDR - Mit Schere, Karton und Handy um die Welt: Auf Schloss Lichtenwalde sind derzeit die Arbeiten eines Fotografen zu sehen, der diese noch nie in einer Ausstellung gezeigt hat. Rich McCor reist um die Welt - in seinem Gepäck hat er Schere, Karton und sein Handy.

ORF - 50 Jahre Fotokunst: Das Fotoforum Innsbruck zeigt in seiner Sommerausstellung eine Schau, die 50 Jahre österreichische Fotokunst auf ganz ungewöhnliche Weise abdeckt - anhand von Arbeiten des Künstlers und Fotografen Branko Lenart. (keh)