Mit Zoomobjektiv: Leica X Vario

Nun zoomt auch die erste Kameras der X-Serie: Leica hat die X Vario vorgestellt. Punkten soll die Made-in-Germany-Kamera besonders mit ihrem Videomodus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 60 Beiträge
Update
Von

Nun zoomt auch die erste Kameras der X-Serie: Leica hat die X Vario vorstellt. Punkten soll die Made-in-Germany-Kamera besonders mit ihrem Videomodus.

Mehr zum Thema:
- Leica: Der Kult geht weiter
- Neue Objektive für M-Bajonett
- Auktion: Liebhaber-Leicas

Leica erweitert seine X-Reihe nun um eine Kompaktkamera mit Vario-Objektiv. Es deckt eine Brennweitenspanne von 18 mm bis 46 mm ab. Das entspricht umgerechnet auf Vollformat etwa 28 mm bis 70 mm. Im Weitwinkelbereich liegt seine größte Anfangsblende bei f/3.5, f/6.4 schafft es in seiner Telestellung. Wie bei der Schwester X2 erreicht der APS-C-Sensor der neuen X Vario eine Auflösung von 16 Megapixeln.

Leica X Vario (9 Bilder)

(Bild: Leica)

Mit der X Vario bringt Leica eine Kompaktkamera der X-Serie mit Zoomobjektiv auf den Markt.

(Bild: Leica)

Besonderen Wert hat Leica bei ihrer Neuen offenbar auf den Video-Modus gelegt, mit dem sie sich ebenfalls deutlich von X1 und X2 absetzt. Die X Vario beherrscht Full-HD-Auflösung bei 1080p und zeichnet 30 Vollbilder pro Sekunde auf. Gespeichert wird im MP4-Format. Ein integrierter Windgeräuschfilter soll außerdem für eine klare Tonaufzeichnung sorgen. Fotografen können ihre Fotos und Videos nun auf einem 3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 920.000 Pixeln begutachten.

Die X Vario lässt sich außerdem erweitern: Zum Verkaufsstart stehen unter anderem der flexible Aufstecksucher EVF 2 (400 Euro) und ein Handgriff (115 Euro) bereit. Gegenlichtblende und der Blitz SF 24D gehören ebenfalls zum optionalen Zubehör. Bei seiner neuen Made-in-Germany-Kamera setzt Leica auf das bewährte Design mit Metall und griffiger Belederung.

Ab sofort soll die Leica X Vario im Fachhandel stehen. Käufer müssen 2450 Euro in die Hand nehmen.

[Update: Ein Mitarbeiter eines niederländischen Leica-Distributors hat mittlerweile erste JPG-Testbilder auf Flickr veröffentlicht, die seinen Angaben zufolge mit der X Vario gemacht worden sind. Drei RAW-Datei im DNG-Format sind ebenfalls als Download verfügbar.] (ssi)