Neue Firmware für Leica M10

Die Firmware-Version 1.7.4.0 für Leicas Messsucherkamera M10 soll die Kompatibilität mit verschiedenen SD-Karten verbessern. Laut Hersteller wurden einzelne SD-Karten nicht erkannt oder nicht mit der vollen Geschwindigkeit genutzt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Neue Firmware füre Leica M10

(Bild: Leica)

Von
  • Marten Siegmann

Leica hat eine neue Firmware für seine Messsucherkamera M10 veröffentlicht. Laut Hersteller soll die neue Version 1.7.4.0 die Komaptibilität der Kamera mit verschiedenen SD-Karten verbessern.

Die Leica M10 in Bildern (5 Bilder)

Die M10 ist die aktuelle Kamera des traditionsreichen Leica-M-Systems.
(Bild: Leica)

Demnach wurden mit der vorherigen Firmware einzelne SD-Karten nicht erkannt oder nicht mit der vollen Schreibgeschwindigkeit der Kamera genutzt. Die Leica M10 unterstützt SDHC- und SDXC-Karten von 1 GB bis zu 512 GB.

Leica empfiehlt, Karten mit einer Schreibgeschwindigkeit von 80 MB/s oder höher zu verwenden, um die Leistung der Kamera nicht einzuschränken. Eine UHS-II-Karte sei aber nicht erforderlich: Die M10 sei zwar mit UHS-II-Karten kompatibel, nutzte jedoch nicht die komplette UHS-II-Geschwindigkeit (bis zu 312 MByte/s) aus. (msi)