Neue Karbon-Stative von Benro

Benro hat mit dem C3770TN und dem C3780TN zwei neue Karbon-Stative vorgestellt, die mit bis zu 18 kg belastet und mit unterschiedlichen Füßen eingesetzt werden können. Der Stativstern ist aus Magnesiumlegierung gefertigt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Neue Carbon-Stative von Benro

Die neuen Modelle C3770TN (links) und C3780TN unterscheiden sich vor allem in der Anzahl der Beinsegmente und dem damit verbundenen Packmaß.

(Bild: Benro)

Von
  • Christoph Jehle

Der Fotozubehörhersteller Benro hat mit dem dem C3770TN und dem C3780TN der Serie 3 zwei neue Karbon-Stative präsentiert. Sie basieren auf der bekannten Combination-Serie, sind jedoch mit staubgeschütztem Drehverschluss mit ¼ Umdrehung für die Beine anstelle der bisherigen Klemmverschlüsse ausgestattet.

Der Staivstern ist bei beiden Modellen aus einer Magnesiumlegierung gefertigt.

(Bild: Benro)

Das C3770TN hat den Angaben zufolge drei Beinsegmente aus acht-lagigem Karbonrohr und wiegt 2,1 Kilogramm. Dabei hat es ein Packmaß von 67,5 Zentimeter. Das C3780TN hat ein Packmaß von 57 Zentimetern und jeweils vier Beinsegmente, dabei bringt es 2,16 Kilogramm auf die Waage. Für die Beine gibt es laut Benro jeweils drei nutzbare Einstellwinkel. Die minimale Arbeitshöhe liegt jeweils bei 14 Zentimetern, die maximale bei etwa 150 Zentimetern.

Beide Versionen sollen Kamera-Objektiv-Kombinationen bis 18 Kilogramm Gewicht tragen. Der Stativteller hat ein 3/8“ Gewinde. Der Teller kann durch eine 75-mm-Halbschale ersetzt werden, in der entsprechende Videoneiger eingesetzt werden können. Ein Haken an der Unterseite dient zur Befestigung von Zusatzgewichten. Mit den Stativen werden drei wechselbare Füße geliefert: „Big Foot“, Gummifuß und Spike.

Das C3770TN mit drei Beinsegmenten soll 455 Euro kosten, das C3780TN mit vier Segmenten schlägt mit 470 Euro zu Buche. Die Stative werden in einer gepolsterten Transporttasche geliefert und sollen ab Ende Juli im Handel erhältlich sein. (msi)