Menü

Nikon D750: Fehler noch bis Juni 2015 festgestellt

Nikon hat Verschlussfehlfunktionen bei der D750 auch bei Kameras festgestellt, die bis Juni 2015 produziert wurden und bietet die Überprüfung und gegebenenfalls die Erneuerung des Verschlusses an. Rücksendung und Reparatur sollen kostenlos sein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Der japanische Kamerahersteller Nikon hat bei seinen im Königreich Thailand produzierten digitalen Spiegelreflexkameras des Modells D750 die schon im Juli 2015 bekannte Verschlussfehlfunktion, die zu Abschattung von Bildern führt, auch bei Kameras festgestellt, die bis Juni 2015 produziert wurden.

War man im vergangenen Sommer bei Nikon noch davon ausgegangen, dass das Problem nur bei Kameras auftreten könne, die in den beiden Monaten Oktober und November 2014 im Werk der Nikon (Thailand) Co., Ltd. im Rojana Industrial Park in Ayutthaya produziert wurden, so musste man inzwischen feststellen, dass der Fehler über einen deutlich längeren Produktionszeitraum möglich war.

Daher bietet Nikon jetzt auch für alle Kameras, die von Dezember 2014 bis Juni 2015 produziert wurden, die Prüfung und gegebenenfalls eine Reparatur des Verschlusses an, auch wenn die Garantie schon abgelaufen sein sollte.

Um festzustellen, ob eine Kamera mit dem Fehler behaftet sein kann, muss man die auf der Kamera-Bodenplatte eingetragene siebenstellige Serien-Nummer über einen Link eingeben. Sollte die Kamera von dem Fehler betroffen sein, soll man sich an den nächsten Nikon-Kundendienst (PDF) wenden. Dort soll der Verschluss kostenlos untersucht und repariert werden. Einen kostenlosen Rücksendeantrag soll man auf dieser Seite erstellen können. (Christoph Jehle) / (keh)