Menü

Pentax 24-70mm f/2,8: Günstiges Standard-Weitwinkelzoom für Vollformat

Im Frühjahr 2016 soll die neue Pentax Vollformatkamera erhältlich sein, das passende Zoom gibt es schon jetzt: Das HD PENTAX-D FA 24-70mm F/2,8 ED SDM WR ist trotz gleicher Eckdaten deutlich billiger als entsprechende Objektive von Nikon und Canon.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge

(Bild: Pentax)

Von
Anzeige
Pentax Objektiv HD DFA 24-70mm 2.8 ED SDM WR schwarz (21310)
Pentax Objektiv HD DFA 24-70mm 2.8 ED SDM WR schwarz (21310) ab € 1169,10

Ricoh hat das mit dem etwas sperrig HD PENTAX-D FA 24-70mm F/2,8 ED SDM WR benannten Objektiv ein Standard-Weitwinkelzoom für das hauseigene 35-mm-Kleinbild-Vollformat-System angekündigt. Das Objektiv soll ab Oktober für 1300 Euro Listenpreis in den Läden stehen. Auf die passende Vollformat-Kamera müssen Pentax-Fans noch etwas warten, die noch namenlose Kamera soll erst im Frühjahr 2016 in die Läden kommen.

Im Vergleich mit ähnlich lichtstarken Zooms gleicher Brennweite von Nikon und Canon ist die neue Pentax-Linse geradezu ein Schnäppchen. So kostet das ältere Nikon AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8G ED immer noch rund 1500 Euro, während das flammneue und bildstabilisierte AF-S NIKKOR 24-70 mm 1:2,8E ED VR mit knapp 2500 Euro noch deutlich teurer ist. Das Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM ist mit 1650 Euro ebenfalls kein Schnäppchen. Auf eine Bildstabilisierung im Objektiv verzichtet Pentax traditionell, weil ihre Kameras über bewegliche Sensoren verfügen.

Der SDM-Motor soll für eine besonders schnelle und dabei fast lautlose Fokussierung sorgen. Auch widrige Wetterbedingungen kann das Objektiv angeblich vertragen. Eine Reihe von Spezialdichtungen soll Staub und Feuchtigkeit abwehren. Der Hersteller empfiehlt es ausdrücklich für den Einsatz "bei Regen, Schnee und stürmischen Tagen an der See".

Eine von Pentax selbst entwickelte HD-Beschichtung soll einerseits Streulicht und Geisterbilder reduzieren, andererseits Kontrast und Schärfe verbessern. Die kürzeste Aufnahmedistanz ist 38 Zentimeter. Das Objektiv wiegt knapp 800 Gramm und hat einen Filterdurchmesser von satten 82 mm. (sts)