Menü
c't Fotografie

Pixel satt: Nikon kündigt Vollformat-DSLR D800 an

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 153 Beiträge

Vor einem Monat hat Nikon sein neues Spitzenmodell D4 vorgestellt, heute folgte die mit Spannung erwartete Ankündigung der D800. Anders als der Name vermuten lässt, ist die Vollformat-DSLR weniger eine Nachfolgerin der D700, sondern eher eine megapixelstarke D4-Variante – eine D4x sozusagen. So löst die D800 mittelformatübliche 36,3 Megapixel auf und bringt damit mehr als doppelt so viele Pixel auf den Vollformat-CMOS-Sensor wie die D4. Gleichzeitig hat sie aber eine deutlich niedrigere Serienbildrate: Statt elf schafft die D800 lediglich vier Bilder pro Sekunde.

Auflösungsrekord statt Geschwindigkeit? Nikon widerspricht: "Bei der D800 ging es nicht darum, einen neuen Pixelrekord aufzustellen", sagt Stefan Schmitt, Product Manager SLR System. Vielmehr wolle man Fotografen ein "mobiles Werkzeug an die Hand geben, das Aufnahmen mit einer Detailauflösung und Qualität auf Mittelformat-Niveau ermöglicht". Hinzu käme "ein für diese Auflösungsklasse außergewöhnlich weitgespannter ISO-Empfindlichkeitsbereich".

Nikon D800 (10 Bilder)

Nikon D800 Front

Die Nikon D800 − hier mit offenem Bajonett − hat vieles an Technik direkt von der D4 übenommen. (Bild: Nikon)

Vergleicht man beispielsweise die Auflösungen und die ISO-Werte der D800 (100 bis 6400, erweiterbar auf 50 bis 25.600) etwa mit der Leica S2 (ISO 80 bis ISO 1250) oder der Pentax 645D (ISO 100 bis ISO 1600), ist klar: Die kostspieligen Mittelformatkameras bekommen mit der nur 2.900 Euro teuren D800 (über?)mächtige Konkurrenz – vorausgesetzt natürlich, die Bildqualität stimmt. Beispielbilder von Nikon gibt es hier; Labortests folgen, sobald die Kamera verfügbar ist. Offiziell angekündigt ist sie für Ende März 2012.

Auch die wohl demnächst anstehende Canon 5D Mark III dürfte mit der D800 Konkurrenz bekommen haben, noch bevor sie überhaupt offiziell vorgestellt ist. Glaubt man einschlägigen Rumor-Seiten, steht die offizielle Ankündigung aber kurz bevor; das derzeit als am wahrscheinlichsten gehandelte Datum ist der 28. Februar. Die 5D Mark III (oder 5D X?) soll eine 22-MP-Vollformatkamera sein, knapp sieben Bilder pro Sekunde in Serie schießen können und rund 2700 US-Dollar kosten. Mehr weiß selbst die Rumor-Szene nicht.

Technik, die sowohl bei der D4 als auch bei der D800 zum Einsatz kommt, ist beispielsweise das AF-Modul: Genau wie bei der D4 sind die AF-Einstellungen auch bei der D800 individuell wähl- und konfigurierbar (9, 21 oder 51 Messfelder). Durch die Überarbeitung des Sensormoduls und der Steueralgorithmen konnte auch die Empfindlichkeit bei schlechten Lichtbedingungen verbessert werden – nämlich auf bis zu -2 LW (ISO 100 bei 20 Grad), heißt es in der Pressemeldung.

Auch die Kompatibilität der einzelnen AF-Sensoren soll auf D4-Niveau sein: Laut Nikon stehen elf Messfelder bei einer effektiven Lichtstärke von 1:8 zur Verfügung (z. B. bei Verwendung eines AF-S-NIKKOR-Objektivs 600 mm 1:4 mit dem 2,0-fach-Telekonverter TC-20EIII). Bei Lichtstärken zwischen 1:5,6 und 1:8 sind es 15 Messfelder, und bei Lichtstärken von 1:5,6 oder höher können alle Messfelder ohne Einschränkung genutzt werden.

Gleichzeitig mit der D800 hat Nikon die D800E vorgestellt: Sie unterscheidet sich von ihrem Schwestermodell dadurch, dass der optische Filter vor dem Bildsensor keine Tiefpassfilterfunktion besitzt. Dieser Wegfall führt einerseits zur maximal möglichen Schärfe und Detailwiedergabe, andererseits besteht aber ein erhöhtes Risiko für Moiré und Farbsäume. Dies sei keine bauartbedingte Fehlfunktion, eventuell auftretende Farbmoiré-Artefakte könnten bei Aufnahmen im RAW- bzw. NEF-Dateiformat beispielsweise über die Nikon-Bildbearbeitungssoftware Capture NX2 reduziert werden. Im Lieferumfang der D800E sei ein Freischaltcode für die Software enthalten, die online zum Download zur Verfügung steht. Nikon ruft für die D800E rund 3200 Euro auf, also circa 300 Euro mehr, als für die D800.

  • Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 3, 16-Bit-Bildverarbeitung
  • 12-Kanal-Datenausgabe mit 14-Bit-AD-Wandlung
  • 3,2-Zoll-LCD-Monitor (8 cm) mit ca. 921.000 Bildpunkten
  • Optischer Glasprismensucher mit rund 100 % Bildfeldabdeckung und 0,7-facher Vergrößerung (50-mm-Objektiv 1:1,4 bei unendlich; -1,0 dpt).
  • Full-HD-Filme (1080p) können mit 30, 25 oder 24p aufgenommen werden, bei 720p werden die Optionen 60, 50, 30 und 25p angeboten. Filmsequenzen können jeweils mit einer Länge von fast 30 Minuten (29 min 59 s) aufgezeichnet werden.
  • Full-HD-Filme mit zwei Bildfeldoptionen: Wie erstmals bei der D4 vorgestellt, sind Full-HD-Aufnahmen sowohl im FX- als auch im DX-basierten Format möglich.
  • 91.000-Pixel-RGB-Sensor
  • Zwei Speicherkartenfächer: Je eines für Highspeed-CF-Karten (UDMA 7) und SD-Karten (SDXC und UHS-1)
  • Die Einschaltzeit beträgt laut Nikon rund 0,12 Sekunden, die Auslöseverzögerung ca. 0,042 Sekunden (entspricht der D4). Serienaufnahmen sind im FX-Format und im 5:4-Format mit 4 Bildern/s, in den Formaten 1,2fach oder DX mit 5 Bildern/s möglich. Mit dem optionalen Multifunktionshandgriff MB-D12 können im DX-Format rund 6 Bilder pro Sekunde erreicht werden.
Nikon D800 Canon 5D MK II Nikon D4
Preis 2830 Euro 3300 Euro 5930 Euro
Gehäuse Typ SLR (mittel) SLR (mittel) SLR (groß)
Material Magnesiumlegierung Magnesiumlegierung Magnesiumlegierung
Sensor
Maximale Auflösung 7360 × 4912 5616 × 3744 4928 × 3280
weitere Auflösungen 6144 × 4912, 6144 × 4080, 5520 × 3680, 4800 × 3200, 4608 × 3680, 4608 × 3056, 3680 × 2456, 3600 × 2400, 3072 × 2456, 3072 × 2040, 2400 × 1600 4080 × 2720,
5616 × 3744,
2784 × 1856,
3861 × 2574,
2784 × 1856
4096 × 2720, 4096 × 3280, 3696 × 2456, 3200 × 2128, 3072 × 2456, 3072 × 2040, 2464 × 1640, 2400 × 1592, 2048 × 1360, 2048 × 1640, 1600 × 1064
effektive Pixelzahl 36,3 Mio. 21,1 Mio. 16,2 Mio.
Sensortyp CMOS CMOS CMOS
Sensorgröße 35,9 mm × 24 mm 36 mm × 24 mm 36 mm × 23,9 mm
Crop-Faktor vs. KB 1 (Vollformat) 1 (Vollformat) 1 (Vollformat)
Seitenverhältnis (Aufnahmen) 3:2 und 5:4 3:2 3:2 und 5:4
Prozessor Expeed 3 DIGIC 4 Expeed 3
Farbräume sRGB, Adobe RGB sRGB, Adobe RGB sRGB, Adobe RGB
Bildformate NEF (Raw, 12 o. 14 Bit), TIFF, JPEG CR2, (Raw 14 Bit), JPEG NEF (Raw, 12 o. 14 Bit), TIFF, JPEG
Ausstattung
Objektiv-Bajonett Nikon-F-Bajonett Canon-EF-Bajonett Nikon-F-Bajonett
ISO-Stufen ISO 100 – ISO 6400 (erweitert ISO 50 – ISO 25.600) ISO 100 – ISO 6400 (erweitert ISO 50 – ISO 25.600), auto (ISO 100 – ISO 3200) ISO 100 – ISO 12.800 (erweitert bis ISO 204.800)
längste Verschlusszeit 30 s 30 s 30 s
kürzeste Verschlusszeit 1/8000 s 1/8000 s 1/8000 s
Fokussystem
Bildstabilisierung – (objektivseitig) – (objektivseitig) – (objektivseitig)
AF-Messfelder 51 9 (plus 6 Hilfsfelder) 51
AF-Hilfslicht ja ja ja
Manuell Fokus ja ja ja
Belichtungsmessung
Multimessung ja ja (35 Zonen) ja
mittenbetonte Messung ja ja ja
Mittelwert-Messung ja ja
Spot-Messung ja ja (3,5 % oder 8 % mittig) ja
Display
Freiheitsgrade fest fest fest
Größe (Diagonale) 8,1 cm 7,6 cm 8,1 cm
Auflösung 921.000 Subpixel 920.000 Subpixel 921.000 Subpixel
Touch Screen
Display-Typ TFT mit 170 Grad Öffnungswinkel TFT mit 170 Grad Öffnungswinkel TFT mit 170 Grad Öffnungswinkel
Live view ja ja ja
Sucher
Bauart optisch (Pentaprisma) optisch (Pentaprisma) optisch (Pentaprisma)
Sucherbildfeld 100 % 98 % 100 %
Vergrößerung 0,7x 0,71x 0,7x
Blitz
eingebaut ja
Reichweite 12 m (ISO 100)
Standard Blitzsynchronzeit 1/250 s 1/200 s 1/250 s
Externer Blitzanschluss ja ja ja
Funktionen
Auslösemodi Einzelbild, Serienbild (low speed, high speed), leise, Spiegelvorauslösung, Selbstauslösung Einzelbild, Serienbild (AI Servo, AI Focus), Spiegelvorauslösung, Selbstauslösung Einzelbild, Serienbild (low speed, high speed), leise, Spiegelvorauslösung, Selbstauslösung
Serienbilder 4 fps (FX-Format), 6 fps (DX-Format) 3,9 fps 9 fps bis 11 fps
Belichtungskorrektur +/- 5 LW in 1/3 EV-, 1/2 EV-, 1/1 EV-Stufen +/- 2 LW in 1/3 EV- oder 1/2 EV-Stufen +/- 5 LW in 1/3 EV-, 1/2 EV-, 1/1 EV-Stufen
Video
Formate MPEG-4, H.264 Quicktime MOV H.264 MPEG-4, H.264
Auflösungen 1920 × 1080 (30 fps, 25 fps, 24 fps), 1280 × 720 (60 fps, 50 fps, 30 fps, 25 fps), 640 × 424 (24 fps) 1920 × 1080 (30 fps), 640 × 480 30 fps) 1920 × 1080 (30 fps, 25 fps, 24 fps), 1280 × 720 (60 fps, 50 fps, 30 fps, 25 fps), 640 × 424 (30 fps, 25 fps)
Mikofon mono k.A. mono
Lautsprecher mono k.A. mono
Speichermedien
Speicher-Typ Compact Flash (Type I), SD (HC, XC) Compact Flash (Typ I o. II) 2 × Compact Flash (Type I, XQD)
Interner Speicher
Schnittstellen
USB USB 3.0 USB 2.0 USB 2.0
HDMI Mini Typ C ja Mini Typ C
Wireless optional
Fernbedienung optional (drahtgebungden und drahtlos) optional (Infarot) ja
Maße/Gewichte
Bodymaße (B × H × T) 146 mm × 123 mm × 82 mm 152 mm × 114 mm × 75 mm 160 mm × 157 mm × 91 mm
Gewicht 900 g 810 g 1340 g
Staubgeschützt ja ja ja
Stromversorgung LitIon-Akku LitIon-Akku LitIon-Akku

(pen) / (keh)