Profoto zeigt On-Location-Blitzgerät B1X

Der schwedische Hersteller Profoto präsentiert mit dem B1X den Nachfolger des Profoto B1. Verbessert wurden laut Hersteller die Leistung des LED-Einstelllichts, die Akku-Kapazität sowie der Einsatz im HSS-Modus bei Tageslicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Profoto zeigt On-Location-Blitzgerät B1X

(Bild: Profoto)

Von
  • Christoph Jehle

Der Studioblitzgerätehersteller Profoto hat mit dem B1X ein Nachfolgemodell seines On-Location-Blitzgerätes B1 vorgestellt. Das neue Modell wurde laut Hersteller in mehreren Punkten verbessert. Die Leistung des LED-Einstelllichts sei um 80 Prozent gesteigert worden, die Farbwiedergabe (CRI) soll nun einen Wert von über 90 erreichen.

Im HSS-Modus bietet der B1X nach Angaben von Profoto den gleichen Leistungsbereich wie im normalen Blitzbetrieb. Das entspricht insgesamt neun Blendenstufen für alle kompatiblen Kameras. Mit einer aktualisierten Firmware (Version E1) ist die neue HSS-Option auch für den Vorgänger B1 verfügbar. Sie kann auf der Seite von Profoto nach Anmeldung heruntergeladen werden.

Auch der neue Akku MKII, der bei gleicher Baugröße und gleichem Gewicht 50 Prozent mehr Leistung bieten soll, kann im B1 eingesetzt werden. Er ist außerdem mit den B1-Ladegeräten kompatibel.

Der Profoto B1X ist ab sofort zum Preis von knapp 2.000 Euro lieferbar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes YouTube-Video (Google Ireland Limited) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Google Ireland Limited) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(msi)