Menü
c't Fotografie

Sigma stellt Cineobjektive T2/14 mm FF und T2/135 mm FF vor

Sigma hat auf der NAB Show in Las Vegas mit den beiden Cineobjektiven T2/14 mm FF und T2/135 mm FF die Reihe seiner Objektive der FF High Speed Prime Line auf insgesamt sieben Festbrennweiten mit PL-, Canon-EF- und Sony-E-Mount erweitert.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Sigma stellt Cineobjektive T2/14 mm FF und T2/135 mm FF vor

Links das T2/14 mm FF, rechts das T2/135 mm FF

(Bild: Sigma)

Sigma erweitert das Sortiment seiner Modelllinie FF High Speed Prime Line mit den beiden auf der NAB Show in Las Vegas vorgestellten Festbrennweiten T2/14 mm FF und T2/135 mm FF auf nun sieben Objektive mit Brennweiten zwischen 14 mm und 135 mm. Das Modell T2/14 mm FF basiert laut Sigma auf dem 1,8/14 mm DG HSM Art-Objektiv, das T2/135 mm FF auf dem 1,8/135 mm DG HSM Art, die beide zu Jahresbeginn vorgestellt wurden.

Das Gewicht der beiden neu vorgestellten Objektive soll ohne Objektivstütze und je nach gewähltem Kameraanschluss bei 1,3 bis etwa 1,6 Kilogramm liegen. Beim T2/14 mm FF soll die Naheinstellgrenze 0,27 Meter betragen, beim T2/135 mm FF liegt sie demnach bei 0,875 Metern. Beide neu vorgestellten Objektive haben eine Offenblende von T2.

Die Lichtstärken der Objektive aus der FF High Speed Prime Line liegen somit allesamt zwischen T1.5 und T2. Der Frontdurchmesser beträgt einheitlich 95 Millimeter, ebenso sind alle Objektive der Reihe mit neun Blendenlamellen ausgestattet. Die Anschlüsse für Canon-EF- und Sony-E-Mount können vom Sigma-Service kostenpflichtig getauscht werden. Für die PL-Anschlüsse besteht eine solche Option nicht.

Der Fokusring ist laut Sigma wahlweise mit Fuß- oder Meterskala beschriftet verfügbar. Ein Tausch der Versionen durch den Hersteller soll kostenpflichtig auch nachträglich möglich sein. Außerdem sind laut Sigma vollständig fluoreszierende Varianten der Cineobjektive erhältlich. Bei diesen verfügt jeder Ring über Zahlen oder Maßeinheiten in Leuchtfarbe, um Aufnahmen im Dunkeln zu erleichtern. Die Typ-Angaben, Einstellmarkierungen und der Objektivansetzindex sind auch bei den Standardversionen in Leuchtfarbe ausgelegt.

Die beiden Festbrennweiten T2/14 mm FF und T2/135 mm FF sollen mit den Anschlüssen PL-, Canon-EF- und Sony-E-Mount ab Juni/Juli 2017 verfügbar sein. Preisinformationen liegen noch nicht vor. Objektivstütze und Objektivdeckel sind laut Sigma im Lieferumfang der Objektive enthalten. (Christoph Jehle) / (msi)