Smart Adapter für Contax 645-Objektive an der Fujifilm GFX 50S

Der chinesische Hersteller Fringer entwickelt derzeit einen Adapter, mit dem sich verschiedene Carl Zeiss-Objektive zur Contax 645 mit Datenübertragung an der spiegellosen Mittelformatkamera Fujifilm GFX 50S nutzen lassen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Fringer Contax 645 – Fujifilm GFX 50S Smart Adapter

(Bild: Fringer)

Von
  • Christoph Jehle

Der chinesische Adapterhersteller Fringer erweitert sein Produktsortiment um ein Modell, das die Montage vorhandener Carl Zeiss-Objektive für die Contax 645 an der spiegellosen Mittelformatkamera Fujifilm GFX 50S ermöglicht. Zumindest mit einigen der einst von Kyocera in Japan hergestellten Objektive soll sich sowohl die elektronische Blendeneinstellung als auch die Autofokusfunktion an der GFX50S nutzen lassen. Die Datenübertragung für die AF-Funktion beschränke sich jedoch auf die Festbrennweiten 35, 45, 80 und 140 mm.

Zur Inbetriebnahme des Adapters benötigt der Nutzer laut Fringer ein Fujifilm GF 2,8/63 mm-Objektiv. Nach Aussage des Herstellers soll es mehrere Einschränkungen geben, die in der Bedienungsanleitung des Adapters vermerkt sein sollen. Der Hersteller fordert Interessenten ausdrücklich dazu auf, sich die – bislang noch nicht verfügbare – Bedienungsanleitung vor einer Bestellung herunterzuladen und sich hinsichtlich der Einschränkungen kundig zu machen.

Für Sony-Kameras mit E-Bajonett bietet Fringer bislang schon zwei Adapter zur Nutzung von Contax 645-Objektiven und Contax N-Objektiven an. Bei beiden Anschlüssen handelt es sich um vollelektrische Versionen aus den letzten Produktionsjahren der Contax-Systeme, die ebenso noch von Kyocera unter dem Markennamen Carl Zeiss produziert wurden. Sie sind nicht zu verwechseln mit den heute von Cosina und anderen für Carl Zeiss unter der Marke Zeiss hergestellten Objektiven.

Der Fringer Contax 645 – Fujifilm GFX 50S Smart Adapter wird zum Preis von knapp 750 US-Dollar angekündigt. Er soll in Kürze verfügbar sein, ein genaues Datum wurde bislang noch nicht bekannt gegeben. (msi)