Menü

Sonia Szóstak: Longboards, tattoos and a journey to Mars

In einer Einzelausstellung zeigt die polnische Fotografin Sonia Szóstak in Berlin verschiedene Werke der letzten Jahre. Die sorgfältig arrangierten Aufnahmen aus den Bereichen Porträt, Mode und Akt sind im Concept Store NO WÓDKA ausgestellt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Vom 13.10. bis zum 29.11.2014 stellt die polnische Fotkünstlerin Sonia Szóstak im Berliner Concept Store NO WÓDKA Bilder unter dem Titel Longboards, tattoos and a journey to Mars aus. Die ausgestellten Bilder stammen aus den vergangenen vier Jahren, es handelt sich hauptsächlich um Frauenporträts. Thematisch sind die Aufnahmen weit gefächert. Die Bandbreite reicht vom Modeshooting über ein klassisches Porträt bis hin zum Reportagebild.

Sonia Szóstak: Longboards, tattoos and a journey to Mars (10 Bilder)

Homage to Vermeer, 2012

(Bild: Sonia Szóstak courtesy the artist + NO WÓDKA)

Die 1990 geborene Sonia Szóstak zählt mit Veröffentlichungen in rennomierten Magazinen (OZON Magazine, Blink Magazine, PhotoVogue Italia, This is paper) und Fotoshootings für bekannte Unternehmenskunden (Le Book, H&M, The Random House Publishing, Levis) zu den bekannteren jungen Fotografinnen. Zur Eröffnung am 11. Oktober 2014 wird sie persönlich anwesend sein. (Sascha Steinhoff) / (sts)