Menü

Sony RX100 VII im Test: Besser als die Vorgänger?

Bildqualität der RX100 VII im Labor und im Vergleich

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund: So testet c't Fotografie

Um eine objektive Vergleichbarkeit von Digitalkameras und Objektiven zu ermöglichen, unterziehen wir die Testgeräte einem aufwendigen Labortest.

mehr anzeigen

Wenn sich schon beim grundlegenden Bedienkonzept nichts tut, hat sich dann wenigsten die Bildqualität über die Jahre verbessert?

Alt gegen neu: Die RX100 startet mit schlechteren Rauschwerten, bei den hohen ISO-Zahlen liegen die Schwestern dafür nahezu gleichauf.

Die Messwerte lassen das zunächst noch vermuten, denn die erste RX100 startete ihrer Zeit noch mit einem Visual Noise von 1,7. Das jüngste Modell kommt bei ISO 100 auf gerade einmal 0,9. Werte bis 0,8 stehen dabei für weitgehende Rauschfreiheit, Werte bis zwei für einen geringen, Werte bis drei für einen mäßigen und Werte über drei für einen deutlich störenden Rauscheindruck. Lange bleibt die jüngere der alten Generation hier überlegen, doch spätestens bei ISO 3200 haben sich die beiden dann wieder und liegen messtechnisch nahezu gleichauf.

Sony RX100 VII: ISO-Reihe (9 Bilder)

c't Testszene bei ISO 100 im Überblick

Das spiegelt sich auch in den Testaufnahmen wider, die beweisen, dass der Typ-1-Zoll-Chip keine Wunder vollbringt. Bei niedrigen Empfindlichkeiten bis ISO 400 zeigt die RX100 VII ein sehr knackiges, kontrastreiches Bild mit einem plastischen Look. Die Software schärft zwar sichtbar nach, dennoch übertreibt es Sony hier nicht. Schon bei ISO 800 verlieren sich allerdings Strukturen und einst detailreiche Motive wie die Malpalette unserer Testszene werden flächiger, Schatten fransen aus und Übergänge in besonders filigranen Strukturen werden unsauber. Dieser Effekt setzt sich fort, bis das Bild ab ISO 3200 in der 1:1 nur noch grisselig, flau und unsauber ist. Das war in den anderen Generationen nicht besser, aber auch nicht viel schlechter, wie unser Vergleichsbild zeigt.

Welches Bild gehört zu welcher Kamerageneration? Auflösung unten auf der Seite.

Das Objektiv hat wenig überraschend – wie beim Vorgängermodell – eine ordentliche Eckenschwäche im Weitwinkel, sodass Bildmitte und Randbereiche auflösungstechnisch fast 30 Prozent auseinander liegen.

Bildzentrum der c't Testszene: links: 24 mm; Mitte: 50 mm, rechts: 200 mm (jeweils die verfügbare Offenblende)

Bildecke der c't Testszene: links: 24 mm; Mitte: 50 mm, rechts: 200 mm (jeweils die verfügbare Offenblende)

Das Objektiv liefert seine beste Leistung zentral zwischen Offenblende, f/4.0 und in Weitwinkelstellung. Allerdings bleiben die Randbereiche hier deutlich zurück. Hin zu höheren Brennweiten wird die Leistung des Objektivs ausgewogener.

Diesen Effekt beobachten wir in dieser Kameraklasse immer wieder. Auch Canons Typ-1-Zoll-Kameras G5 X Mark II und G7 X Mark III leiden darunter. Allerdings fängt sich die RX100-Optik bei höheren Brennweiten. Schon bei 50 Millimetern liegen Mitte und Randbereiche nahezu gleichauf und Kamera und Objektiv produzieren im Idealfall ein über den gesamten Bildbereich ausgewogenes, scharfes Foto. Gleiches gilt für die Telebrennweite von 200 Millimetern.

Dabei fällt auf, dass der Bildlook mit höheren Brennweiten insgesamt ausgewogener, aber kaum weicher wird. Für solch lange Brennweiten ist das ein erfreuliches Ergebnis. Etwas trüben allerdings hier die chromatischen und sphärischen Aberrationen im Randbereich den positiven Eindruck.

Doch nicht nur die Bildqualität überzeugt am langen Ende. Auch der Autofokus arbeitet hier noch sehr flott. Im Labor haben wir eine Auslöseverzögerung mit Autofokus von nur 0,2 Sekunden gemessen (Vorgängerniveau) und auch in Weitwinkelstellung weiß der Wert mit 0,19 Sekunden zu beeindrucken. Damit empfiehlt sich die Kamera als äußerst schnappschuss-tauglich. Tatsächlich ist der Autofokus dabei vergleichsweise treffsicher und präzise.

Sony RX100 VII: Beispielbilder (6 Bilder)

Der Brennweitenspielraum ist für das kleine Gehäuse vergleichsweise groß. Er reicht von 24 Millimeter bis...

Auflösung: 1.RX100 IV; 2. RX100 VII; 3.RX100 II; 4.RX100 VI