Menü

Studio-Foto-Leuchte von Hedler mit einer LED

Mit nur einer LED erzeugt neue Foto- und Video-Leuchte Hedler Profilux LED1000x genügend Licht für Foto- und Video-Aufnahmen im Studio.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge

(Bild: Hedler)

Von

In der Hedler Profilux LED1000x leuchte nur eine Hochlesitungs-LED.

(Bild: Hedler)

In dem neuen Hedler Profilux LED1000x steckt nur eine 185-Watt-Hochleistungs-LED. Sie soll so viel Licht erzeugen wie eine 800-Watt-Hallogenleuchte. Mit 5600K und einem Farbwiedergabeindex (Color Rendering Index, CRI) von 95 (von max. 100) hat die Farbtemperatur etwa Tageslichtqualität. Der Gehäuseinterne Reflektor führt zu einem Abstrahlkegel von 75 Grad. Für eine ausreichende Kühlung der LED sorgt ein geregelter Lüfter. Er soll so leise arbeiten, dass sich die Leuchte auch für Digotal-Video mit O-Tonaufzeichnung eignen soll. Die mittlere Lebensdauer der gekühlten LED gibt der Hersteller mit 50.000 Stunden – im Vergleich zu Halogenröhren, die teils mit wenigen hundert Stunden spezifiziert sind eine halbe Ewigkeit.

An der Rückseite der Proflux LED1000x lässt sich die Helligkeit einstellen.

(Bild: Hedler)

Im Gehäuse integriert ist die Lampensteuerung. Sie ermöglicht einen Anschluss an unterschiedliche Netzspannungen im Bereich 100 bis 240 Volt bei 50 oder 60 Hertz. Mit einem Regler lässt sich die Helligkeit mit hoher Wiederholgenauigkeit zwischen fünf und 100 Prozent steuern. Die eingestellte Leistung wird von einem Display angezeigt. Weitere LEDs informieren über die verschieden Betriebszustände. Die Profilux LED1000x soll noch im Dezember zum Preis 951 Euro erhältlich sein. Hedler bietet eine Garantie von drei Jahren. Zusätzlich gibt es mit der Profilux LED1000 zum Preis von 1070 Euro eine stufenlos fokussierbare Variante mit Fresnellinse. (pen)