Menü
c't Fotografie

Unvergesslich: SD-WORM-Karten bis 1 GByte

vorlesen Drucken Kommentare lesen 142 Beiträge

Speichermedien-Spezialist Sandisk liefert nicht löschbare SD-Karten mit 1 GByte Kapazität aus, die einen Datenerhalt von 100 Jahren garantieren und Revisionssicherheit bei forensischem Einsatz bieten sollen. Bei den so genannten WORMs – "write once read many" – lassen sich Daten nur hinzufügen, aber nicht ändern oder löschen – von einer physischen oder elektrischen Zerstörung des Datenträgers einmal abgesehen.

Äußerlich sind die SD-WORMs nicht von normalen SD-Karten zu unterscheiden. Die verwendete Kamera muss allerdings (wie viele Profi-Geräte) WORM-kompatibel sein. Auslesen kann man die Karte in jedem Kartenleser. Auch eine Verwendung in Audio-Recordern ist möglich. Derzeit beliefert Sandisk die japanische Polizei mit Volumen-Stückzahlen; die Preise liegen allerdings deutlich höher als bei kapazitiv vergleichbaren SD-Karten. (cm)