Menü
c't Fotografie

Verpackungskünstler: Epson Stylus Pro WT7900 druckt mit weißer Tinte

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Speziell für Proof-Aufgaben im Bereich der Verpackungsindustrie ist der Large-Format-Drucker Stylus Pro WT7900 von Epson ausgelegt, der dank einer Weißtinte auf Wasserbasis auch bunte oder transparente Materialien und Medien mit metallisierter Oberfläche farbrichtig bedrucken kann.

Der neue Inkjet-Drucker bietet eine Druckbreite von bis zu 24 Zoll (61cm). Die Tinten basieren auf Epsons "UltraChrome HDR"-Tintentechnik. Dabei arbeitet das Gerät mit einem Set aus acht Farben (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz, Light Cyan, Light Magenta, Orange, Grün) und der neuen Weißtinte. Er deckt damit einen sehr großen Farbraum ab, in dem auch viele Sonderfarben abgebildet werden können.

Dank der neuen Tinte kann das für den Verpackungs-Proof wichtige Weiß sowohl gerastert als auch mit hoher Dichte gedruckt werden. Die weiße Tinte lässt sich für das Überdrucken durch andere Farben und auch als Deckfarbe bei transparenten Materialien nutzen. Außerdem lässt sie sich mit anderen Farben mischen, sodass auch der Weißpunkt angepasst werden kann.

Der "MicroPiezo"-Druckkopf soll durch exakte Tropfenbildung Auflösungen von bis zu 2.880 dpi ermöglichen. Die maximale Druckgeschwindigkeit liegt bei rund 40m² pro Stunde. Zusätzlich verfügt der Epson Stylus Pro WT7900 über ein integriertes Rollenmesser und ein spindelloses Haltersystem für automatisches Einfädeln und Lösen des Papiers. Der professionelle Drucker ist ab Anfang 2010 erhältlich und soll etwa 9500 Euro kosten. (cm)