Menü
c't Fotografie

Vielseitigkeit der Natur: Die Bilder der Woche (KW 22)

Wie vielfältig und abwechslungsreich Motive aus der Natur sein können, zeigen die prämierten Bilder aus der Galerie von c't Fotografie der vergangenen Woche – darunter traumhafte Landschaften, imposante Tieraufnahmen, aber auch Details und Abstraktes.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Schwarzer See, Kärnten, Infrarotaufnahme

(Bild: Steven Mäß)

Die Natur hält eine schier unerschöpfliche Vielfalt an Motiven bereit und bietet dadurch für Fotografen eine niemals versiegende Quelle für neue kreative Ideen. Selbst scheinbar altbekannte Motive wie etwa bestimmte Bergseen in den Alpen erscheinen immer wieder spannend, wenn sie bei besonderen Licht- oder Wetterstimmungen oder aus ungewohnter Perspektive fotografiert werden. Auch Verfremdungen wie die Infrarotaufnahme vom "Schwarzen See – Kärnten", die Steven Mäß eingefangen hat, führen zu ungewöhnlichen Naturerlebnissen.

Die Bilder der Woche (KW 22) (7 Bilder)

Alpenspiegel

Es gibt eine ganze Reihe von Rezepten, um zu einer guten Landschaftsaufnahme zu kommen. Letztendlich zählt aber immer wieder, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Das ist Galeriefotograf "clickpix" mit diesem imposanten Foto "Alpenspiegel" von einer Morgenstimmung am Wilden Kaiser in Tirol auf ganzer Linie gelungen.

Fujifilm X-T2 mit XF10-24mm F4.0 bei ISO 200, f/8.0, 1/320 s
(Bild: clickpix)

Zu den besonderen Herausforderungen der Naturfotografie zählen auch immer wieder Tiere in Bewegung – so wie auf dem Bild "Stadtreiher" von Galeriemitglied Horst Widlewski. Auch die kleinen Dinge in der Natur sorgen immer wieder für Überraschungen. Ein gelungenes Beispiel ist die besonders ästhetische Makroaufnahme "en detail" von Hans-Dieter Fischer. Wer mit wachsamem Auge durch die Welt läuft, stößt mitunter auch auf Motive, die zum Schmunzeln anregen, wie der "Stöpsel", um das Meer leer laufen zu lassen, den Galeriemitglied "Bildkontrast" entdeckt und in Szene gesetzt hat. (pen)