Menü

Voigtländer: Aus für Bessa-Kameras und SL-II-Objektive mit Canon-EF-Anschluss

Voigtländer, mit den Bessa-Kameras einer der letzten Hersteller analoger Kameras, stellt die Produktion dieser Kameras ein. Ebenfalls betroffen sind die SL-II-Objektive mit Canon-EF-Anschluss.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge

(Bild: Voigtländer)

Von

Die zum Verbund von Ringfoto zählende Marke Voigtländer, deren Produkte in der Hauptsache vom japanischen Optikhersteller Cosina produziert werden, zieht die Konsequenzen aus der stark zurückgegangenen Nachfrage nach den SL-II-Objektiven mit Canon-EF-Bajonett und hat die Produktion dieser Objektive eingestellt. Infolge der ebenfalls stark reduzierten Nachfrage nach analogen Kameras, steht auch die Produktion der Bessa-Kameras vor der Einstellung. Im Falle der beiden Bessa-Mittelformatkameras ist die Produktionseinstellung schon erfolgt.

Bei den Bessa-Kleinbildkameras, deren A-Versionen schon länger eingestellt wurden, steht derzeit der letzte Produktionslauf für die M-Varianten an. Mit dem Ende dieser Kameras wird auch das kameraspezifische Zubehör abgekündigt und ist nur noch in geringem Umfange im Handel erhältlich. Voigtländer will sich künftig verstärkt auf den Ausbau des Objektivsortiments konzentrieren und wird wohl schon bald neue Objektive vorstellen. In den vergangenen Jahren hatte Voigtländer vorwiegend mit lichtstarken Festbrennweiten und ambitionierten Weitwinkeln gepunktet. (Christoph Jehle) / (keh)