zurück zum Artikel

Von D3200 bis D4: Updates für Nikons Spiegelreflexkameras 4 Kommentare

Nikon schickt für einige seiner Spiegelreflexkameras Firmware-Updates los. Fotografen können damit D3200 [1], D600 [2], D800 [3], D800E, D3s [4], D3x [5], D7000 [6], D4 [7] und D3 [8] auf einen aktuellen Stand bringen. Zur Update-Übersicht geht es hier [9].

Unterstützt. Der Hersteller sorgt mit den Firmware-Updates zunächst einmal dafür, dass die Modelle für Profis beziehungsweise ambitionierte Hobbyfotografen das Objektiv AF-S NIKKOR 800 mm 1:5,6 E FL ED VR unterstützen.

D3200. Bei seiner Einsteiger-Spiegelreflexkamera D3200 [10] ändert Nikon mit dem Firmware-Update C 1.01 einige Funktionen beim Fotografieren mit dem Wireless Mobile Utility. So soll die Kamera nun beispielsweise tatsächlich im Automatikmodus arbeiten, wenn dieser eingestellt ist. Ohne Update greift die Kamera bei dieser Einstellung auf die Programmautomatik zu. Außerdem behebt Nikon Probleme mit Speicherkarten beim Filmen und dem Weißabgleich.

Auch für die D600 stellt Nikon ein Firmware-Update bereit.

(Bild: Nikon)

D600. Bei seiner semiprofessionellen Spiegelreflexkamera D600 [11] verbessert Nikon außerdem die Motivverfolgung bei Autofokussteuerung, AF-C, für die Bildgestaltung mit dem Sucher. Wenn Fotografen für die Filmanzeige im Live-View-Modus die Option "Information aus" einstellen und ein HDMi-kompatibles Gerät angeschlossen ist, liegt die Bildausgabegröße nun bei 100 Prozent. Außerdem behebt Nikon Probleme mit weißen Rändern in Bildern und dem Weißabgleich.

D800/E. Auch bei D800 [12] beziehungsweise D800E [13] verbessert Nikon die Motivverfolgung beim AF-C. Desweiteren sorgt der Hersteller für eine lebendigere Anzeige von Adobe-RGB-Bildern. Mit dem Firmware-Update beseitigt Nikon auch einige Macken, die zum Beispiel beim Fotografieren im Live-View-Modus, bei Verwendung bestimmter Speicherkarten oder beim Öffnen von Fotos im JPEG-Format aufgetreten sind.

D4. Bei seinem Spitzenmodell D4 [14] optimiert Nikon den Weißabgleich. Fotos sollen nach dem Update schärfer und dreidimensionaler wirken. Auch hier behebt der Hersteller Probleme unter anderem beim Fotografieren im Live-View-Modus und der Ausgabe von JPEG-Dateien. (ssi [15])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1833462

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.heise.de/foto/produkte/spiegelreflexkamera/nikon/d3200-41424/
[2] http://www.heise.de/foto/produkte/spiegelreflexkamera/nikon/d600-42506/
[3] http://www.heise.de/foto/produkte/spiegelreflexkamera/nikon/d800-40846/
[4] http://www.heise.de/foto/produkte/spiegelreflexkamera/nikon/d3s-34034/
[5] http://www.heise.de/foto/produkte/spiegelreflexkamera/nikon/d3x-31119/
[6] http://www.heise.de/foto/produkte/spiegelreflexkamera/nikon/d7000-37060/
[7] http://www.heise.de/foto/produkte/spiegelreflexkamera/nikon/d4-40633/
[8] http://www.heise.de/foto/produkte/spiegelreflexkamera/nikon/d3-26375/
[9] https://nikoneurope-de.custhelp.com/app/answers/list/c/648#s=eyJzZiI6eyIxNTEwNzciOnsiZmlsdGVycyI6eyJub190cnVuY2F0ZSI6MCwicGFnZSI6MSwic2VhcmNoVHlwZSI6eyJmaWx0ZXJzIjp7ImRhdGEiOjUsInJuU2VhcmNoVHlwZSI6InNlYXJjaFR5cGUiLCJmbHRyX2lkIjo1fX0sImtleXdvcmQiOnsiZmlsdGVycyI6eyJkYXRhIjoiIiwicm5TZWFyY2hUeXBlIjoia2V5d29yZCJ9fSwicCI6eyJmaWx0ZXJzIjp7ImRhdGEiOnsiMCI6W10sInJlY29uc3RydWN0RGF0YSI6W3siaGllckxpc3QiOiIifV19LCJyblNlYXJjaFR5cGUiOiJtZW51ZmlsdGVyIiwiZmx0cl9pZCI6Mn19LCJjIjp7ImZpbHRlcnMiOnsiZGF0YSI6eyIwIjpbIjY0OCJdfSwicm5TZWFyY2hUeXBlIjoibWVudWZpbHRlciIsImZsdHJfaWQiOjN9fSwic29ydF9hcmdzIjp7ImZpbHRlcnMiOnsiZGF0YSI6eyJjb2xfaWQiOjIsInNvcnRfZGlyZWN0aW9uIjoyfX19fX19LCJjIjo2fQ..
[10] https://nikoneurope-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/56210
[11] https://nikoneurope-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/56182
[12] https://nikoneurope-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/56129
[13] https://nikoneurope-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/56159
[14] https://nikoneurope-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/56020
[15] mailto:ssi@heise.de