Menü
c't Fotografie

Warum sich früh aufstehen lohnt! Die Bilder der Woche (KW 48)

Für gute Fotos lohnt es sich früh aufzustehen: das beweist Thomas Weinsheimer mit seiner spektakulären Aufnahme vom Hintersee im Berchtesgadener Land.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge

(Bild: Markus Hendel)

Markus Hendel, der Fotograf des Aufmacherbildes hat auch die Erfahrung gemacht, dass sich frühes Aufstehen lohnt. Nach einem halbstündigen Spaziergang durch den stockdunklen Wald erreichte er die perfekte Location für seine Aufnahme im Gegenlicht.

Das neben Disziplin auch Kreativität und Glück bei guten Fotos eine Rolle spielt, beweisen auch die weiteren Bilder des Tages der vergangenen Woche.

Die Bilder der Woche (KW 48) (7 Bilder)

Samstag: Boat in the morninglight

Galeriefotograf John Mueh fotografierte das Bild des Tages im Sommer in Port Hardy auf Vancouver Island. Zur Entstehung schreibt er uns: "Mich hat die für diese Ecke nicht untypische morgendliche Nebelstimmung mit ihren unterschiedliche Grautönen gereizt.

Das Meer und der frühe Nebel gehen fast nahtlos ineinander über. Die sanften Wellen bilden eine kaum erkennbare, von unten in das Bild hineinwachsende, weiche Struktur. Die kleine Insel mit dem Leuchtfeuerturm allein hatte es mir schon angetan. Der Zufall wollte es, dass ein Fischkutter in das Bild hineinkreuzte.

Sein Kielwasser zieht eine zweite Linie über der Insel in das Bild. Die Information sagt den Betrachtern: Bewegung. Obwohl im Foto doch alles stillsteht. Es entsteht eine Spannungslinie in der großen Ruhe des Bildes.
"
(Bild: John Mueh )

(tho)