Wettbewerb "Gute Aussichten": Junge Fotografie und die Alltäglichkeit des Todes 0 Kommentare