Menü
c't Fotografie

Zeit und Vergänglichkeit: Die Bilder der Woche (KW 44)

Der Zauber des Augenblicks, Stillstand und Vergänglichkeit umrahmen die Bilder des Tages der letzten Woche.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
ausgebremst von beizmenne

Fotografien bilden immer einen kurzen Moment ab. Sie halten ihn fest. Löst sich der Finger vom Auslöser, ist dieser Augenblick auch schon wieder vergangen – ein Blatt wurde vom Wind weitergefegt, die Wolken haben sich vor die Sonne geschoben, der sportliche Radfahrer ist längst verschwunden...

Wie in einem Film, den man kurz stoppt, bleibt die Zeit stehen. In unserer Auswahl der Bilder der Woche wird dieser Moment besonders gut sichtbar. So zeigen unsere Galeriefotografen sehr unterschiedliche Ausschnitte der vergangenen Gegenwart. Eberhard Schmidt-Dranske nutzte das warme Herbstlicht, das die am Boden ruhenden Blätter erleuchtet. Beizmenne hingegen richtet seinen Fokus auf das alte Eisen, das sicher schon länger zeitlos vor sich hin rostet. Schauen Sie selbst und tauchen Sie in den Moment ein.

Bilder der Woche (KW 44) (7 Bilder)

Women in red von Dyba

"Women in red" nannte Dyba seine Schwarz-Weiß-Aufnahme, in der er mit einem Farbklecks auf etwas aufmerksam machen möchte. Obwohl das mächtige Bauwerk alle Blicke auf sich lenken sollte, erreicht Galeriefotograf Dyba durch die raffinierte Colorierung einen spannenden Effekt. Die majestetischen Säulen bilden einen ehrwürdigen Rahmen um das wesentliche Geschehen: eine rot gekleidete Frau, ganz am Ende des Ganges.
(Bild: Dyba )

(ilk)