Menü
c't Fotografie

c't Fotografie 6/18 am Kiosk: Workshop und Test zu Reportage-Objektiven

Muss in jede Fototasche: 28- und 35-Millimeter-Objektive. Wir haben sie getestet und zeigen, wie man mit ihnen arbeitet.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
c't Fotografie 6/18 am Kiosk: Workshop und Test zu Reportage-Objektiven

Mit Reportagebrennweiten von 28- und 35-Millimetern sind Fotografen mitten im Geschehen, statt nur unbeteiligte Zuschauer. Sie können so ihre besondere Rolle ausfüllen, sich quasi unsichtbar in einer Situation zubewegen, um sie unverfälscht einfangen zu können – ein flüchtiges Lächeln, eine kleine Geste, eine unbewusste Berührung.

Die Tester von c't Fotografie haben mehr als 20 Reportagebrennweiten im Labor untersucht und ihre Ergebnisse anschaulich zusammengestellt.

In seiner aktuellen Ausgabe widmet sich c't Fotografie dieser besonderen, aus den Fototaschen nicht wegzudenkenden Objektivklasse. In einem großen Labortest haben wir mehr als 20 Modelle genau unter die Lupe genommen. Beim Testfeld beschränken wir uns nicht nur auf die gängigen Spiegelreflex-Anschlüsse, sondern schauen auch auf das Angebot für spiegellose Systemkameras Dabei sind unter anderem das Canon EF 35 mm f/1.4L II USM, das Nikon AF-S Nikkor 28 mm 1:1,8 G, das Fujifilm Fujinon XF 23 mm F2 R, das Olympus ED 17 mm 1:1.2 PRO 17 mm 1:1.8 sowie das Sony FE 28 mm F2. Auch die Festbrennweiten von Sigma, Tamron und Zeiss stellen sich unserem Labortest.

Auf die Theorie folgt die Praxis. Professor Patrice Kunte zeigt in einem Workshop, wie Sie praktisch mit der 28-Millimeter-Brennweite arbeiten. Dazu war er auf einer Fototour im Nationalpark Hohe Tauern in Österreich.

Die weiteren Themen des Hefts

Die Themen der c't Fotografie 6/2018 (10 Bilder)

Herbst fotografieren

Für Fotografen ist die Übergangszeit zwischen Sommer und Winter ein Leckerbissen. Jana Mänz zeigt anhand zahlreicher Beispiele die Motiv vielfalt des Herbstes.
(Bild: Jana Menz)

Workshop und Marktübersicht Reflektoren: Reflektoren sind oft die Lösung vieler Lichtprobleme. Wie man sie nutzt, zeigt der People- und Lifestyle-Fotograf Jeean Alvarez am Beispiel eines Shootings auf Ibiza. Zusätzlich gibt ein Marktreport einen Überblick zu den unterschiedlichen Reflektor-Systemen.

Test Sony A7R III gegen Canon EOS R und Nikon Z7: Spiegellos, Vollformat und mit hoher Auflösung? Die Sony A7R III war bisher alternativlos, weil sie konkurrenzlos war. Doch Canon und Nikon haben an Antworten für Sony gearbeitet. Und wie die ausfallen, haben wir uns im Labor und in der Praxis angeschaut.

Getarnt fotografieren: In freier Wildbahn lassen sich scheue Tiere nur aus weitem Abstand fotografieren. Aus der Nähe gelingen Fotos ausschließlich durch gute Tarnung. Wir stellen Möglichkeiten vor, wie Sie sich unsichtbar machen.

Ab sofort am Kiosk und im heise Shop

Die komplette Inhaltsübersicht der c't Fotografie 6/2018, den Überblick über das Zusatz-Material auf der Heft-DVD, Vorschaubilder und das Editorial finden Sie im heise-Shop. Dort können Sie die Ausgabe auch ab sofort für 10,90 Euro – bis zum 9. November 2018 versandkostenfrei – bestellen. (ssi)