Menü

c't Fotografie: Meisterklasse Bildbearbeitung

Retusche, Montage, Freistellen – die neue Meisterklasse führt anschaulich durch die Prozesse professioneller Bildbearbeitung, inklusive vieler Tipps und Kniffe.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 33 Beiträge
Von

Oft wird aus Fotos nur ein Ausschnitt oder Detail benötigt. Das Model befindet sich im Studio, soll aber auf einer Wiese stehen. Der Blumentopf verschönert die Fensterbank, soll aber einzeln eine Geburtstagskarte zieren. In jedem Fall ist es dafür unerlässlich Gegenstände oder Personen sauber aus dem alten Umfeld zu lösen.

Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop bieten dafür eine Reihe verschiedener Werkzeuge an. Neben dem bekannten Zauberstab lassen sich Auswahlen beispielsweise über Formen, das Lasso oder den Zeichenstift erstellen und verfeinern. Gespeichert werden sie in Masken und Kanälen. Dabei gibt es gerade für feine Strukturen gute Tipps, die helfen, sie so zu optimieren, dass die Auswahlwerkzeuge sie einfacher erfassen. Schritt für Schritt erklären die Workshops in der neuen c’t Fotografie Meisterklasse wie einfache Objekte freigestellt werden und führen dann weiter zu komplizierten Strukturen wie Haaren.

c't Fotografie Spezial 2/2019 im Überblick (14 Bilder)

Basiswissen Freistellen

Auswahlen, Masken und Kanäle – Das Freistellen einzelner Bildbestandteile ist gerade in Photoshop auf viele Weisen möglich. Wir geben einen Überblick, welche Technik wann sinnvoll ist, welche Werkzeuge verfügbar sind und wie Korrekturen und Freistellungen am besten gelingen.

Digitales Make-up per Photoshop. Eine umfangreiche Porträt-Retusche erfordert meist sehr viele Arbeitsschritte mit jeder Menge Ebenen. Photoshop-Trainerin Maike Jarsetz erklärt nicht nur Schritt für Schritt die notwendigen Arbeitsschritte zum fertigen Make-up, sondern zeigt auch wie Sie durch eine gute Ebenen-Organisation den Überblick und damit den Spaß an der Retusche behalten.

Ebenentechniken in Photoshop. Ebenen sind ein mächtiges Bildbearbeitungswerkzeug, wenn man weiß, wie man sie beherrscht und was alles möglich ist. Zwei Beiträge führen tief in die Materie ein und erklären in mehreren Workshops Schritt für Schritt, wie Bilder von unerwünschten Objekten befreit und Auswahlen korrigiert werden. Sie lernen zudem, den Stapelmodus zu nutzen, Spiegelungen in eine Komposition einzupflegen sowie Ebenenkompositionen zu erstellen.

Alternativen zu Lightroom und Photoshop. Als Platzhirsch ist das Adobe-Abo für viele Bildbearbeitungsaufgaben bequem und praktisch, aber auch teuer. Gerade für Amateur- und Hobbyfotografen lohnt sich daher ein Blick auf die Konkurrenz. Wir stellen verschiedene Alternativsoftware vor – mit dabei sind kostenfreie Open-Source-Programme, aber auch abofreie Profilösungen.

Monitore für Fotografen: Es muss nicht das teuerste Modell sein. Wir verraten, worauf Fotografen beim Monitorkauf besonders achten müssen, wenn sie ihre Fotoausbeute begutachten, bearbeiten oder teilen wollen.

Alternative Eingabegeräte für Fotografen: In einem praktischen Test untersuchen wir ein halbes Dutzend Konsolen und Grafiktablets darauf, wie sie Fotografen bei der Bildbearbeitung unterstützen.

Die komplette Inhaltsübersicht der c't Fotografie Meisterklasse Bildbearbeitung 2019, den Überblick über das Zusatz-Material auf der Heft-DVD, Vorschaubilder und das Editorial finden Sie im heise-Shop. Dort können Sie die Ausgabe auch ab sofort für 12,90 Euro – bis zum 7. Oktober 2019 versandkostenfrei – bestellen. Zusätzlich können Sie die Ausgabe auch als PDF für 9,99 Euro oder für Amazon-Kindle erhalten. (cbr)