Menü
heise-Angebot Update
c't Fotografie

c't Fotografie: So gelingen Kinderfotos

Kinder vor der Kamera stellen ganz besondere Anforderungen an den Fotografen. Die neue Ausgabe der c’t Fotografie gibt Tipps, wie Kinderfotos aus spannenden Situationen und mit authentischem Charakter entstehen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge

Verständnis und Geduld des Fotografen gehören zu den Grundvorraussetzungen für gelungene Kinderfotos. Doch auch darüber hinaus kann viel schiefgehen: Kinder toben und rennen gerne mal davon, manche sind schüchtern, andere sind albern. Auf stressige Situationen reagieren sie besonders empfindlich. Und je nach Altersgruppe muss der Fotograf lernen, sich seinem Model wieder und wieder aufs Neue anzupassen.

Judy Hohmann gibt Tipps für den Umgang mit Kindern vor der Kamera.

In ihrem Artikel Emotionale Kinderfotos gibt Autorin Judy Hohmann in der aktuellen c't Fotografie Tipps für den richtigen Umgang mit den jungen Modellen vom Säuglings- bis zum Grundschulalter. Und das ganz ohne die abgedroschenen Animationssätze à la "Sag doch mal Spaghetti" & Co. Sie erklärt, wie der Fotograf für eine fröhliche Grundstimmung am Set sorgen kann – und wie man am besten reagiert, wenn die Stimmung dennoch zu kippen droht.

Während sich das Wohlbefinden von Babys nur schwer ohen die Eltern beeinflussen lässt, eröffnen die ersten Schritte eines Kleinkindes ganz neue Möglichkeiten für den Fotografen. Mit zunehmendem Alter fangen Kinder an, zugänglich für Witz und Ironie zu werden und eigene Vorlieben zu äußern. So haben Kinder im Grundschulalter oft selbst ganz konkrete Vorstellungen davon, wie sie auf einem Foto aussehen möchten – und wie nicht. Vehement verfochtene Idealideen von Fotografen und Eltern können da schnell zum Störfaktor und Stimmungskiller werden.

Mit Rahmen oder ohne? Klassisch oder modern? Wir zeigen, welche Möglichkeiten es gibt um Ihre Foto-Prints ansprechend zu präsentieren.

Bilder rahmen
Fotos wirken beeindruckender, wenn sie als gerahmte Prints präsentiert werden. Was es für spannende Optionen für Fotografen gibt und worauf bei der Präsentation zu achten ist, erklärt der Rahmenbauer Bojan Radojkovic in seinem Beitrag.

Zusatzfunktionen von Kameras
Wir haben die neuen Zusatzfunktionen der Kamerahersteller unter die Lupe genommen und klären die Frage, ob es sich bei simulierten Analogfilm-Filtern und nachträglich gesetzten Fokuspunkten um sinnvolle Extras oder doch nur technische Spielereien handelt.

Die Themen der c't Fotografie 3/2017 im Überblick

Farben manipulieren
Wie entstehen eigene Bildlooks, oder wie kann man ganze Objekte umfärben? Unser Workshop zeigt, was mit der Farbbearbeitung in Photoshop möglich ist und mit welchen Mitteln Sie Farben manipulieren können, um entweder radikale Umfärbungen vorzunehmen oder bestimmte Bildlooks zu erzeugen.

Die komplette Inhaltsübersicht der c't Fotografie 3/2017, den Überblick über das Zusatz-Material auf DVD, Vorschaubilder und das Editorial finden Sie im heise Shop. Die Ausgabe können Sie ab sofort für 9,90 Euro – bis zum 8. Mai 2017 versandkostenfrei – bestellen oder ab dem heutigen Montag, 24. April, am Kiosk kaufen. (msi)