3D-Sound mit dem Streamingformat "Dolby Atmos Music"

Musik in drei Dimensionen hören mit "Dolby Atmos Music": Erstmalig auf Amazons Echo Studio erhältlich, soll es bald auch auf AV-Receivern abspielbar sein.

Lesezeit: 5 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
3D-Sound soll Nutzer zu Musikdiensten und Blu-rays locken
Von
  • Nico Jurran
Inhaltsverzeichnis

Als Beispiel für das 3D-Soundformat Dolby Atmos halten üblicherweise Filme her, in denen Hubschrauber akustisch über den Zuschauern kreisen oder Raumschiffe über sie hinwegdonnern. Als Musikformat wird Dolby Atmos hingegen bislang kaum wahrgenommen – obwohl bereits über 60 Musiktitel in diesem Format auf Blu-ray Disc und Ultra HD Blu-ray erschienen sind, Musikfilme nicht mitgezählt.

Mit Unterstützung von Labels wie Universal Music und Warner Music will Dolby Atmos nun als Musikformat stärker in den Fokus rücken – und hat dafür Streamingdienste ins Boot geholt: So stellen Amazon Music und Tidal bereits die ersten 3D-Fassungen bekannter Titel aus allen Genres bereit, beispielsweise von Blondie oder Ariana Grande.

Aktuell spielen die beiden Dienste Atmos-Musik noch exklusiv auf Amazons vernetztem Lautsprecher Echo Studio beziehungsweise auf ausgewählten Android-Geräten. Der Echo Studio strahlt unter anderem in Richtung Decke ab und erzeugt so einen dreidimensionalen Klang, bei Tidal bekommt man virtuellen 3D-Sound über gewöhnliche Kopfhörer. Da weder Echo Studio noch die Android-Geräte die Streams weiterleiten können, lassen sich die gestreamten Atmos-Musiktitel aktuell jedoch nicht über 3D-Heimkinoanlagen mit Höhenlautsprechern wiedergeben.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+