Buchbinden für Maker – mit Haushaltsmaterialien

Fast Fertig – Endergebnis

Inhaltsverzeichnis

Zum Schluss bringe ich zwischen Cover und Buchblock noch eine Seite gefalztes Papier an – das sogenannte Vorsatzpapier. Es verdeckt auf der Innenseite des Covers die Stoffkanten. Gleichzeitig dient dieser Bogen als eine Art Scharnier, an dem der Buchblock hängt. Achtet mal darauf – in vielen Büchern ist das Vorsatzpapier bunt oder mit Mustern verziert. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ich begnüge mich aber mit einer weißen Seite.

Also falte ich mein Vorsatzpapier wie meine Buchbögen in der Mitte und trage an der linken Kante des Buchblocks (auf der Vorderseite, quasi Seite 1) einen schmalen Streifen Leim auf, auf den ich das gefaltete Papier lege. Man muss nicht die komplette Seite Vorsatzpapier festkleben, nur diesen schmalen Streifen. Gut anpressen und am besten eine Weile mit Klammern fixieren. Das gleiche wiederhole ich auf der Rückseite.

Buchbinden für Maker – Vorsatzpapier anbringen (2 Bilder)

Nur eine dünne Gerade Kleber ist auf dem Textil nötig, um die extra Seite an zukleben.

Das Vorsatzpapier sauber am Cover zu befestigen ist deutlich schwieriger. Dabei sollte man sich konzentrieren, denn wenn man nicht die richtige Position erwischt, entsteht entweder im geöffneten oder im geschlossenen Zustand Spannung. Also hebe ich den Buchblock an, um eine Zwischenposition zu finden. Dann teste ich durch mehrmaliges Auf- und Zuklappen, ob der Buchdeckel so gut säße. Wenn ich mit der Bewegungsfreiheit meines Buchs zufrieden bin, bedecke ich die Innenseite des Covers mit einer dünnen Schicht Leim und drücke es auf den Buchblock – und damit auf mein Vorsatzpapier. Kurz unter Druck antrocknen lassen, dann den Buchblock wenden. Nochmal kontrollieren, ob der Umschlag sich gut öffnen und schließen lässt, dann auch das rückwärtige Cover festkleben. Am besten mit ein paar Büchern beschweren und einige Stunden trocknen lassen.

Buchbinden für Maker – Endergebnis (2 Bilder)

Meine Mini-Make von vorne

Nun ist das Buch endlich fertig! Wenn man sich Zeit lässt und die einzelnen Schritte mit viele Liebe durchführt, dauert das Projekt doch etwas länger. Aber das Endergebnis kann sich sehen lassen. Wir wünschen einen fröhlichen Tag des Buches!

Hier alle Arbeitsschritte zusammengefasst:

1. Broschüre drucken

2. Falzen

3. Bögen zusammenlegen

4. Fadenbindung an der Blöcke an der Nähmaschine

5. akkurat Klammern

6. Blöcke durch Naht mit der Hand zusammen nähen

7. aus Pappe Vorder-, Rückseite und Buchrücken zuschneiden

8. Gewebe mit Leim an den Buchrücken kleben

9. Buchblöcke begradigen

10. Stoff für Einband zuschneiden

11. Pappe an Stoffeinband ankleben

12. Stoffecken trimmen

13. Einband einschlagen und ankleben

14. zwischen Cover und Buchblock Vorsatzpapier anbringen

15. Buch beschweren und trocknen lassen

(stri)