Diese Bürste mit Motor hilft beim Putzen

Teller oder Töpfe putzen ganz ohne Unterstützung? Das muss nicht sein, meint das Start-up Hyper Lychee.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
  • TR Online

Wer das Schrubben von Backblechen, Ceranfeldern oder Badezimmerkacheln zu anstrengend findet, für den gibt es jetzt motorische Hilfe. Der 300 Gramm schwere „Skadu“ sieht aus wie ein zu groß geratener Rasierapparat oder ein zu klein geratener Mixstab.

Er kann drei verschiedene Aufsätze antreiben: eine lange Flaschenbürste, einen Kopf aus drei gegenläufig rotierenden Schwämmen sowie einen Kupferwolle-Aufsatz fürs Grobe. Alle Verbrauchsmaterialien bestehen laut Anbieter aus Recyclingmaterial und lassen sich abonnieren.

Mehr von MIT Technology Review Mehr von MIT Technology Review

Die Entwicklung einer App-Steuerung haben die Entwickler zugunsten eines stärkeren Motors und einer größeren Batterie zurückgestellt. Das Projekt wurde auf Indiegogo finanziert, die Auslieferung der ersten Schrubber soll im April beginnen.

Produkt: Skadu

Anbieter: Hyper Lychee

Preis: ab 66 Euro

(bsc)