Digitalisierung: Bibliotheken für morgen

Ein Stararchitekturbüro baut in einem abgelegenen New Yorker Stadtteil eine ­Bücherei. Es will beweisen: Auch im Internet-Zeitalter können sie Zentren sein.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Die neue Bibliothek in Rockaway wird ein futuristischer Glaskomplex inmitten alter Bauten, der die Menschen anziehen soll.

(Bild: Snøhetta & Doug and Wolf)

Von
Inhaltsverzeichnis

Es ist noch New York City, fühlt sich aber nicht mehr so an. Am Ende der Subway-Linie A im Stadtteil Queens sind die Gebäude flacher, die Straßen schmaler, und vom Atlantik weht frische Luft herein. Das Stadtviertel Rockaway ist eine Halbinsel – das Zentrum der Metropole scheint deshalb besonders weit weg –, und lange haben die New Yorker Rockaway mit seinem Strand und der Promenade vor allem als Ziel für einen Wochenendausflug betrachtet.

Das änderte sich im Oktober 2012 mit dem Supersturm Sandy, der Keller und Autos flutete, Häuser und die hölzerne Strandpromenade zerstörte und Brände verursachte, die auf mehr als 100 Gebäude übersprangen. Seit der Katastrophe fließen mehr Ressourcen nach Rockaway und an die Bewohner des Viertels. Und ausgerechnet eine Bücherei soll nun als Katalysator für die Transformation des Viertels wirken. Bisher war der Far-Rockaway-Zweig der Stadtbücherei von Queens ein unscheinbares Gebäude: einstöckig, rechteckig, die meisten Fenster nur schmale Schlitze, der Eingang hinter einem eisernen Zaun. Ein Zweckbau wie ein großer Teil der 62 anderen Zweigstellen im Stadtbezirk Queens.

Oder: ein Ein-Zweck-Bau, zu gebrauchen nur als Lagerhalle für Bücher, sonst nichts. Mit umgerechnet 30 Millionen Euro soll sie nun neu gebaut werden und zu einem Zentrum des gesellschaftlichen Lebens werden. Jene öffentliche Institution also, die im Zeitalter des Internets, der leicht verfügbaren Information und digitalisierten Bücher von vielen schon abgeschrieben wurde, soll ihre zweite große Chance bekommen. Wenn das gelingt, wäre es nicht nur die Reanimation von Rockaway, sondern die Neuerfindung der Bibliothek.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+