Erfahrungsbericht zum TITAN-LG1: Low-Budget-Riesen-3D-Drucker

Ein großer 3D-Drucker, der hauptsächlich aus Baumarktmaterial bestehen und schnell zu wechselnde Druckköpfe haben soll? Vier Oberstufenschüler haben ihn gebaut.

Lesezeit: 6 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

Publikumsmagnet: Auf der Maker Faire Hannover 2018 war der riesige 3D-Drucker nicht zu übersehen.

Von
Inhaltsverzeichnis

Der 3D-Drucker Titan-LG1 ist das Ergebnis eines Projekts, das durch Schülerinitiative an der Leonore Goldschmidt Schule/IGS Hannover-Mühlenberg entstand. Ziel war es, in möglichst kurzer Zeit einen Low-Budget-Riesen-3D-Drucker zu bauen. Die Gruppe bestand aus den vier Oberstufenschülern Finn Beer, Marlon Janisch, Max Mathes und Sebastian Schmidt sowie dem Lehrer Marco Nicolai, ohne dessen Unterstützung das ganze Projekt nicht möglich gewesen wäre.

Insgesamt waren die Voraussetzungen an der Schule gut: Einerseits ist unsere Schule im Besitz von zwei 3D-Druckern vom Typ Ultimaker 2, die wir zur Herstellung der benötigten Teile für den geplanten Riesen-3D-Drucker nutzen konnten, und der Fachbereich Neue Medien ist neuen Ideen gegenüber immer sehr aufgeschlossen – so war unsere Schule seit der ersten Maker Faire in Hannover 2013 bisher jedes Jahr auf dem Kreativ- und Technikfestival mit dabei. Andererseits gab es leider Probleme mit den verfügbaren Räumen, Unterrichtskürzungen der Projektkurse aufgrund von Lehrermangel und nicht zuletzt stehen auch manche behördlichen Vorgaben solchen Projekten eher im Weg.

Aufgrund des Engagements einiger Lehrer und dem technischen Stand unserer Schule sind solche Projekte aber immer noch möglich. Die Finanzierung wurde vom Fachbereich übernommen. Durch die Zusammenarbeit der Oberstufenschüler mit dem Wahlpflicht-Kurs Natur-Wissenschaften (NW) der Klassenstufe 9 war eine jahrgangsübergreifende Realisierung unseres Vorhabens innerhalb von 6 Monaten möglich.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+