Fabrik auf dem Schreibtisch

Der Dexarm von Rotrics kann ein halbes Kilo tragen und lässt sich auf dem Desktop zum Ausprobieren moderner Robotertechnik nutzen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Rotrics)

Von
  • TR Online

Wer moderne Robotertechnik ausprobieren will, kann sich den Dexarm von Rotrics auf den Schreibtisch stellen. Je nach Modell kann er bis zu 500 Gramm schwere Werkzeuge mit einer Wiederholungsgenauigkeit von 0,05 Millimetern führen – etwa Stifte, einen 3D-Druckkopf oder Laser zum Schneiden oder Gravieren.

Für dreidimensionales Arbeiten hat er in jede Richtung gut 22 Zentimeter Bewegungsspielraum. Es gibt ihn in drei Ausführungen: dem „Starter Kit“, dem „Maker Kit“ und dem „Luxury Kit“, die jeweils mit erweiterten Funktionen ausgestattet sind.

Das System ist quelloffen und verfügt über austauschbare Module. Als zusätzliche Ausstattung bietet Rotrics Kameras, Schienen und ein kleines Fließband an, mit denen der Schreibtisch zur Mini-Fabrik wird.

Produkt: Dexarm
Hersteller: Rotrics
Preis: ab 600 Dollar

(bsc)