Gehälter 2021: Das verdienen App-Entwickler und Mobile-Developer in Deutschland

Der Mobile-Hype hält weiter an, quasi jedes Unternehmen hat eine App. Mobile-Entwickler trotzen der Corona-Krise und gehören zu den bestbezahlten IT-Berufen.

Lesezeit: 10 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 33 Beiträge

(Bild: Tero Vesalainen / Shutterstock.com)

Inhaltsverzeichnis

Immer mehr Unternehmen bieten ihre Dienste über eigene Smartphone-Apps an. Die großen App-Stores quellen daher über mit Spielen, Workout-Vorlagen oder Tankstellen-Findern. Viele Firmen sind mittlerweile zu einer Strategie namens Mobile First gewechselt. Das bedeutet: Eine webbasierte Anwendung muss zuerst auf dem Smartphone oder Tablet gut aussehen und funktionieren, erst dann ist die Desktop-Umsetzung wichtig. Mit Apps lässt sich Geld verdienen – sowohl für die Entwickler als auch für das Unternehmen selbst.

IT-Gehälter 2021

Vom Mobile-Hype profitieren daher besonders Entwickler mit Kenntnissen rund um die App-Entwicklung. Mobile-Entwickler gehören zu den bestbezahlten Berufen in der IT-Branche – selbst die Coronapandemie hat den Gehältern und Jobaussichten nicht geschadet. Nicht einmal Backend-Entwickler kommen an die Gehälter von App-Entwicklern heran.

Dieser Artikel stellt den Beruf des Mobile-Entwicklers vor, führt die aktuellen Bruttojahresgehälter nach Tätigkeit, Bildungsabschluss und Firmengröße auf und zeigt, wie groß der Gehaltssprung zu leitenden Entwicklern ist.