Gehälter 2022: Das verdienen IT-Architekten in Deutschland

IT-Architekten analysieren den Bedarf einer Firma und erstellen die hoffentlich perfekte IT-Infrastruktur. Für den Aufwand gibts ein hohes Gehalt.

Lesezeit: 16 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 45 Beiträge

Ein IT-Architekt muss nicht unbedingt einen Helm tragen – aber schaden tuts auch nicht.

(Bild: Preechar Bowonkitwanchai/Shutterstock.com)

Von
  • Marvin Strathmann
Inhaltsverzeichnis

Während Architekten Gebäude planen und bauen lassen, ist der Job des IT-Architekten ein anderer: Am Ende steht nicht etwa ein Gebäude aus Beton, Glas und anderen Materialien, sondern eine funktionierende IT-Systemlandschaft, die ein Unternehmen langfristig verwendet. Oft ist diese Systemplanung für den Unternehmenserfolg wichtiger, als ein repräsentativer Bau mit Brunnen und großer Empfangshalle.

IT-Architekten sollen Projekte umsetzen, über technische Fähigkeiten verfügen und sich mit den aktuellen Standards und Frameworks auskennen. Zusätzlich analysieren sie den IT-Bedarf eines Unternehmens und planen ihre komplette IT-Infrastruktur. Dabei achten sie auf die wirtschaftliche Seite eines Unternehmens, berücksichtigen Mitarbeiter und Standorte sowie die gesetzlichen Regelungen.

IT-Gehälter 2022

Die Anforderungen an einen IT-Architekten können sehr schnell wachsen. Aber für all die Ansprüche erhält er ein sehr hohes Gehalt und gehört zu den Spitzenverdienern im IT-Bereich.