Häppchenweise

Eigentlich war Twitter als Microblogging-Dienst gedacht; zum ­Absetzen kurzer, persönlicher Statusmeldungen. Es dauerte jedoch nicht lange, bis diverse Autoren das Format nutzten, um mit 140 Zeichen ultrakurze Geschichten zu erzählen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Häppchenweise

(Bild: mikrotext)

Von
  • Wolfgang Stieler

O. Westin hat sich dabei auf Science-Fiction spezialisiert. Seit 2013 hat der Autor, der in Großbritannien lebt und als IT­-Spezialist arbeitet – weitere Details sind nicht bekannt – über den Account @MicroSFF rund 3000 solcher Geschichten veröffentlicht.

Der mikrotext-Verlag hat erstmals eine Auswahl dieser Geschichten auf Deutsch veröffentlicht, übersetzt von Birthe Mühlhoff: witzige, schockierende, banale und tiefsinnige. Kostprobe gefällig?

"Ich habe gegessen, geschlafen und Sex gehabt. Was kann ich noch machen mit einem Körper?"

"Du bist echt ein dummer Computer. Mach alles noch mal!"

"Das Ergebnis variiert?"

Buch: "Micro Science Fiction", 192 Seiten
Autor: O. Westin
Verlag: mikrotext
Preis: 14,99 Euro (E-Book 8,49 Euro)

(wst)