Menü

Herzenssache(n): Wie Apple den Gesundheitsmarkt erobern will

Mit Watch und Airpods ist Apple zum größten Anbieter von Wearables aufgestiegen. Doch dem Konzern geht es um mehr: Das gigantische Geschäft mit der Gesundheit.

Lesezeit: 10 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge

(Bild: Apple)

Von

Inhaltsverzeichnis

Für viele Gadget-Liebhaber ist die Apple Watch nur ein weiteres Technik-Spielzeug. Doch inzwischen tauchen in den sozialen Netzwerken immer mehr Berichte von Besitzern einer Uhr der aktuellen Series 4 auf, die die eingebaute EKG-Funktion zur Erkennung von Herzrhythmusstörungen "nur so zum Spaß" ausprobiert haben und dann zu ihrem Schrecken erfahren mussten, dass die Uhr ein gefährliches Vorhofflimmern diagnostiziert hat. In etlichen Fällen wurde die Herzrhythmusstörung dann bei einem Arztbesuch bestätigt.

Wie repräsentativ die Schilderungen auf Twitter, Facebook, YouTube & Co. tatsächlich sind, kann man wenige Wochen nach der Freischaltung der EKG-Funktion in Deutschland noch nicht sagen. Doch es spricht vieles dafür, dass sich die Apple Watch 4 für etliche Anwender als ein potentieller Lebensretter erweist. Und für den iPhone-Konzern eröffnet sich durch Wearables mit Gesundheits-Features wie der EKG-Funktion ein ganz neuer Markt.

"Der Gesundheitsmarkt hat alleine in den USA ein Volumen von 3,5 Billionen Dollar im Jahr", sagt Katy Huberty, Analystin der Investmentbank Morgan Stanley. "Ein Drittel davon sind verschwendete Ausgaben. Und hinter diesem verschwendeten Geld jagen die Technologieunternehmen hinterher."

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - jederzeit kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+