IT-Gehaltsübersicht 2021: Marktübliche Gehälter in der IT-Branche

Das Gehalt von IT-Kräften in Deutschland wird von Region, Erfahrung, Ausbildung und Geschlecht bestimmt. Trotz Corona gibt es aber positive Tendenzen.

Lesezeit: 17 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 44 Beiträge
Von
  • Achim Born
Inhaltsverzeichnis

Vor den Folgen der Coronakrise ist allem Anschein nach niemand gefeit. Selbst die Vorstände der 30 DAX-Unternehmen mussten laut der jüngsten DSW-Vergütungsstudie 2020 im Schnitt einen Rückgang von 3,3 % auf 3,4 Mio. Euro hinnehmen, da rückläufige operative Gewinne die Boni schmelzen ließen. Bei den gewöhnlichen Beschäftigten fiel das Minus verhaltener aus, wie der Nominallohnindex zeigt. Gegenüber dem Vorjahr verschlechterte sich dieser Kennwert, mit dem das Statistische Bundesamt (Destatis) die Entwicklung der Bruttomonatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen nachzeichnet, um durchschnittlich 0,7 %.

Angesichts dieser Einkommenstristesse auf breiter Front dürfen IT-Profis über die Entwicklung ihrer Gehälter kaum klagen. Trotz der aktuellen, pandemiebedingten Einschränkungen sind von 2020 auf 2021 die Gehälter von Spezialisten und Fachkräften in IT-Funktionen gestiegen, wenn auch weniger stark als zuvor, wie eine Gehaltsstudie von Kienbaum Consultants verdeutlicht. "Unsere Daten zeigen, dass die Gehaltssteigerungen in vergleichbaren Unternehmen und Positionen rund 1,2 Prozentpunkte niedriger ausgefallen sind als in den Vor-Krisenjahren", konkretisiert Sylvia Loebach, die Leiterin der Studie.

So soll sich die Grundvergütung der Führungskräfte nach 3,0 % nur noch um durchschnittlich 1,9 % verbessert haben. Die Basissaläre der Spezialisten und Fachkräfte stiegen demgegenüber um durchschnittlich 2,1 % (im Vorjahr waren es noch 4,0 %).

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+