IT-Sicherheit: Neuerungen im BSI-IT-Grundschutz-Kompendium Edition 2021

Das BSI hat sein IT-Grundschutz-Kompendium turnusmäßig aktualisiert und um zwei neue Bausteine ergänzt: Entwicklung von Webanwendungen und IT in Fahrzeugen.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Ronny Frankenstein
Inhaltsverzeichnis

Auch 2021 hat sich das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) an den versprochenen Turnus der jährlichen Veröffentlichung überarbeiteter IT-Grundschutz-Kataloge gehalten. Diesmal gibt es vor allem Änderungen vorhandener Bausteine. Formulierungen in den Anforderungen wurden erneut geschärft, um die Anwender für das Umsetzen von Maßnahmen zu gewinnen. Nur zwei gänzlich neue Bausteine kamen hinzu.

Mit seinem IT-Grundschutz-Kompendium will das BSI bewährte und praxistaugliche Empfehlungen zur Absicherung von IT-Infrastrukturen und Informationen, zum Aufbau eines Managementsystems zur Informationssicherheit (ISMS) und zum Schutz besonders wertvoller Bereiche geben.

BSI-Standard

Mehrere Bausteine wurden umbenannt und in eine andere Schicht verschoben. Die Bausteine IT- und Elektrotechnische Verkabelung wurden zu einem Baustein Verkabelung zusammengefasst .

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+