Innovation im Auto-Scheinwerfer: LED ersetzt H7-Leuchtmittel

Osram stellt die erste LED mit ABE für alte Scheinwerfer vor. Hauptvorteile: Doppelt so helles Licht und eine bis zu fünfmal längere Lebensdauer.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1021 Beiträge

(Bild: Osram)

Von
  • Florian Pillau

Die erste zugelassene LED für Scheinwerfer, in denen bisher Leuchtmittel mit Glühfaden vorgesehen waren, kommt von Osram. Hauptvorteile seien das bis zu doppelt so helle Licht und eine bis zu fünfmal längere Lebensdauer.

Die LED-Lampen von Osram können laut Hersteller die konventionellen Halogenlampen durch einen einfachen Tausch des Leuchtmittels ersetzen. Damit bringe man bisherige H7-Scheinwerfer auf den Stand der Technik, heißt es.

Mit der nun vorliegenden Straßenzulassung durch das Kraftfahrbundesamt für in Deutschland und Europa weit verbreitete Modelle wie BMW 2er, Audi A3 und A4 oder Ford Mondeo seien nun bereits viele Autos auf der Straße umrüstbar. Osram möchte das Angebot durch fortlaufende Zulassungsverfahren mit den dafür nötigen Tests "beständig erweitern". Schon heute umfasst das Angebot auch Fahrzeuge mit CAN-Bus-Elektrik, für solche Autos wird ein entsprechendes Vorschaltgerät mitgeliefert, das die neuen Leuchtmittel fürs Steuergerät erkennbar macht.

(Bild: Osram)

Osram bewirbt das Licht der neuen "Night Breaker LED" als "bis zu dreimal heller, als es die gesetzlichen Mindestanforderungen vorschreiben und farblich mit Tageslicht vergleichbar". Damit soll die Lampe bessere Kontraste bei großer Reichweite bieten. Die Diode soll bis zu fünfmal länger halten als der Glühfaden einer vergleichbaren Halogen-7-Lampe. Zugelassen sind die LED-Leuchtmittel nur für den Rechtsverkehr. Vor Fahrten in Ländern mit Linksverkehr, z.B. England ist eine Rückrüstung auf Halogen-Lampen notwendig.

Der Lampentausch ist ohne Umbaumaßnahmen möglich und damit so einfach (oder – je nach Auto auch kompliziert) wie der Ersatz einer durchgebrannten Halogenlampe. Zusätzlich muss anhand Fahrgestell- und Scheinwerfer-Genehmigungsnummer die Allgemeine Bauartgenehmigung bei Osram online angefordert und ausgedruckt werden. Auch ein mitgelieferter Aufkleber ist am Fahrzeug anzubringen.

Dass so eine Lichtquelle zudem weniger Energie verbraucht, verbucht der Hersteller zwar selbstverständlich völlig richtig als einen weiteren Pluspunkt. Und doch kann gerade damit ein Problem einhergehen, das die Lampenkonstrukteure bereits in den serienmäßigen LED-Scheinwerfern durch eine eigene kombinierte Beheizung und Belüftung lösen mussten: Dadurch, dass viel weniger Strom in Form von Abwärme verlorengeht, wird der Scheinwerfer auch nicht mehr genügend kräftig erwärmt, um sich gewissermaßen selbsttätig freiheizen zu können.

Die Fahrzeugliste umfasst bereits einige populäre Autos

(Bild: Osram)

Bei Schnee und Eis wird der Fahrer also besonders darauf achten müssen, die Streuscheibe wirklich sauber freizuschaben. Starker Schneefall kann es sogar nötig machen, dafür unterwegs anzuhalten. Solche extreme Bedingungen sind selten. Häufiger aber wird es durch Temperaturunterschiede dazu kommen können, dass Scheinwerfergläser von innen beschlagen, was zu unerwünschter Streuung des Lichtkegels führen kann.

Die derzeit beliebtesten H7-Glühlampen im Preisvergleich.

(fpi)