Kindgerechter Roboter zum Programmieren

Das Spielzeug regt potentielle Nachwuchs-ITler schon früh dazu an, mit dem Coden zu experimentieren. Vorwissen braucht es dafür nicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Kosmos)

Von
  • TR Online

Kinder ab zehn Jahren sollen mit dem Proxi spielerisch programmieren lernen. Der Roboter kann singen, tanzen, Nachrichten auf seinem 5x5-LED-Display anzeigen oder auch Schere, Stein, Papier spielen. Expertenwissen braucht es dafür nicht: Der Roboter funktioniert über einen mitgelieferten Baukasten-Code, der per USB-Kabel auf die micro:bit-Platine des Roboterhirns gezogen werden kann.

Mit Microsofts MakeCode können angehende Programmierer bestehende Programme modifizieren oder eigene schreiben. Mittels Smartphone und Bluetooth kann der Roboter ferngesteuert werden. Benötigt wird dafür mindestens Android (ab Version 6.0) oder iOS (ab Version 11).

Mehr von MIT Technology Review Mehr von MIT Technology Review

Produkt: Proxi
Hersteller: Kosmos
Preis: 117 Euro

(bsc)