Kommunikation im SUSE-Team: Interview zu Tools und verteilter Teamarbeit

Andreas Jaeger und Dirk Müller erzählen, welche Tools in den global verteilten Entwicklungsteams von SUSE neben persönlichen Treffen zum Einsatz kommen.

Lesezeit: 14 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Jonas Volkert
Inhaltsverzeichnis

SUSE-Entwicklungsteams arbeiten in verschiedenen Teilen der Welt. Im Interview erklären Andreas Jaeger und Dirk Müller, die beide bereits lange im Unternehmen tätig sind, wie sich die Kommunikation über Tools im Laufe der Zeit verändert hat.

iX: Beginnen wir mit der Kommunikation: Welche Tools setzen die Entwickler bei SUSE ein, um sich intern abzusprechen?

Dirk Müller (DM): In der Entwicklerkommunikation verwenden wir bei SUSE verschiedene Kommunikationstools, viele davon sind offen für die Communitys: E-Mail und Mailinglisten, interne und externe IRCs und unterschiedliche Slack-Instanzen. Seit Ende letzten Jahres nutzen wir zusätzlich SUSE-intern Slack für bereichsübergreifende Kommunikation.