Kryptografie: Sichere Verschlüsselung bei kollaborativer Datenverarbeitung

Datenlieferketten mit sensiblem Inhalt müssen durchgängig geschützt und verschlüsselt sein. Homomorphe und funktionale Verschlüsselung gewähren Sicherheit.

Lesezeit: 11 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Mirko Ross
Inhaltsverzeichnis

Die öffentlichen Diskussionen um die Corona-Warn-App und die Luca-App sind Lehrstücke für die Möglichkeiten und Grenzen von Datenanalysen in heterogenen Systemen. Das Thema Datenschutz betrifft in diesem Kontext zunächst die Erfassung individueller Corona-Test-Resultate und deren sichere Weitergabe – samt personenbezogenen Daten – unter anderem an Warn-Apps und Gesundheitsämter. Ebenfalls vom Datenschutz betroffen sind die anschließenden Datenanalysen, die grundlegend für Entscheidungen in Behörden, Ämtern und Unternehmen sind.

Derartige Datensätze werden meist mittels Public-Key-Verschlüsselungsverfahren gesichert und so wird auch der Zugriff geregelt. Ver- und Entschlüsselung erfolgen mithilfe eines öffentlichen und privaten Schlüsselpaares. Dieses gängige Verfahren ist anspruchsvoll in der Realisierung und birgt im Umgang in verteilten Systemen eine Vielzahl von Schwachstellen und Angriffsoberflächen.

Mehr zum Thema Kryptografie

Auch eine symmetrische Basisverschlüsselung in Datenbanken bietet lediglich einen Grundschutz: Angreifer können ohne den passenden Schlüssel die Daten einer gestohlenen Datenbank nicht entschlüsseln und einsehen, die gestohlenen Daten sind somit faktisch nutzlos.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+