Microsoft Flight Simulator: Flugdaten abrufen und an Arduino senden

Wer sich ein eigenes Cockpit oder auch nur einzelne Bedienelemente basteln möchte, benötigt Daten aus dem Flugsimulator. Wir zeigen, wie es geht.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

(Bild: Albert Hulm)

Von
  • Tim Gerber
Inhaltsverzeichnis

Wie man mit einem Arduino nebst ein paar Zutaten zusätzliche Bedienhardware für den Flugsimulator 2020 von Microsoft basteln kann, haben wir im Artikel "Microsoft Flight Simulator: Controller selbst bauen auf Basis des Arduino Micro" beschrieben. Der Fantasie des Hobbypiloten fürs eigene Simulator-Cockpit sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Was allerdings zum Hobbypilotenglück noch fehlt, sind interaktive Bedienelemente, die also auch Anzeigen geben, ob zum Beispiel das Fahrwerk eingefahren wurde oder wie die aktuelle Flughöhe ist.

Dem Flugsimulator die Informationen darüber zu entlocken ist nicht ganz so einfach, wie ihm lediglich Bedienbefehle zu senden. Denn dazu bedarf es eines eigenen Programms, das die gewünschten Daten von der Simulation empfängt und entweder selbst verarbeitet oder weiterleitet, zum Beispiel an einen Arduino. Die nötige Software programmiert man auch ohne Vorwissen in wenigen Minuten. Wir zeigen als Beispiel Schritt für Schritt, wie Sie die eingebaute LED eines Arduino anzeigen lassen, ob das Fahrwerk ein- oder ausgefahren ist. Kaum anspruchsvoller ist unser zweites Beispiel: die Anzeige der aktuellen Flughöhe auf einem Textdisplay am Arduino.

Flight Simulator 2020

Beide Beispiele sollen nur der Veranschaulichung der Vorgehensweise dienen. Zeigt Ihre Arduino-LED den Fahrwerkszustand, gelingen Ihnen auch eigene Steuerungen, etwa einen Fahrwerkshebel mit entsprechenden Signalleuchten für die beiden möglichen Zustände selbst zu basteln und zu programmieren.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+