Peugeot e-208 und e-2008: Elektroautos mit bis zu 25 km mehr Reichweite

Allein durch Effizienzmaßnahmen erreichen die batterieelektrischen Peugeot-Modelle e-208 und e-2008 bis zu 25 Kilometer oder 8 Prozent mehr Reichweite im WLTP.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge
Peugeot e-2008

Kleine Änderungen senken den Verbrauch des Peugeot e-2008. Die Batterie bleibt gleich groß.

(Bild: Ch. M. Schwarzer)

Von
  • Florian Pillau

Die Elektroautos Peugeot e-208 und Peugeot e-2008, seit Ende 2019 auf dem Markt, bekommen durch einige technische Änderungen etwas mehr Reichweite auf Basis ihrer ansonsten unveränderten E-Auto-Architektur.

Die technische Basis beider Elektroautos, im Stellantis-Konzern heißt sie eCMP, wie "Common Modular Platform", nutzt eine wassergekühlte Batterie mit 50 kWh (47 kWh netto) und einen 100 kW leistenden Elektromotor mit einem Drehmoment von 260 Nm. An diesen Eckwerten hat sich nichts verändert. Mehr Reichweite soll es durch einen geringeren Verbrauch geben.

Energie sparen soll nun eine geänderte Übersetzung im Getriebe und dessen nicht näher beschriebene "mechanische Weiterentwicklung". Zudem montiert Peugeot auf den 16-Zoll-Leichtmetallfelgen des Peugeot e-208 und denen des Peugeot e-2008 mit 17-Zoll-Felgen Reifen der Effizienzklasse A+. Beide Maßnahmen sollen den Rollwiderstand und damit den Verbrauch senken helfen.

Lesen Sie auch

Dem gleichen Zweck dient eine neue Wärmepumpe in Kombination mit einem Feuchtigkeitsfühler für die Windschutzscheibe, indem die Informationen vom Sensor eine präzisere Steuerung der Umluft im Innenraum ermöglichen. Der dadurch gezieltere Einsatz der Heizenergie entlastet die Batterie vor allem bei niedrigen Außentemperaturen.

Ob das die Funktion der Windschutzscheibenheizung verbessert, ist zu hoffen, unser Test im Dezember 2020 hat ihr jedenfalls eine gewisse Schwäche attestiert: "Die typischen Lüftungs-Zuweisungen (Scheibe, Beine, etc.) sind im Winter nicht benutzbar, weil dann die Scheibe alle 10 km beschlägt, was sich nur mit Enteisertaste oder Umschalten auf Automatik lösen lässt", schrieb mein Kollege Christoph damals.

Lesen Sie auch

In Summe ergibt sich eine messbare Energieeinsparung, die sich in dem für die offizielle Verbrauchsangabe maßgeblichen Messzyklus WLTP mit bis zu 25 Kilometer oder 8 Prozent mehr Reichweite niederschlägt. Man darf davon ausgehen, dass auch für die baugleichen Opel Corsa-e und Mokka-e sowie der Citroën ë-C4 dieses Update bald bekommen werden. Gemeldet wurde es von den beiden Stellantis-Marken noch nicht.

Lesen Sie auch

(fpi)