Retro-Kult: 8- und 16-Bit-Games zocken auf dem Mac

Spieleklassiker haben einen großen Reiz, natürlich auch unter macOS. Wir haben für Sie die besten Emulatoren herausgesucht – vom Atari 2600 bis zum ZX Spectrum.

Lesezeit: 18 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: iStock.com / sitox)

Von
  • Kai Schwirzke
Inhaltsverzeichnis

Kuriose Zeiten: Da verwöhnen uns moderne Rechner und Konsolen mit atemberaubenden 4K-Grafiken und Surroundsound, und was machen die Menschen? Beschäftigen sich hingebungsvoll mit Computern von vorgestern, besuchen Retrobörsen und kaufen Originalgeräte inklusive Software. Sogar Röhrenmonitore haben wieder Hochkonjunktur, weil nur diese schweren Dinosaurier authentisches Retro-Feeling garantieren – schmerzende Augen inklusive.

Falls es auch Sie reizt, der Faszination vergangener Computerzeiten nachzuspüren, allerdings ohne sich den Schreibtisch mit altem Gerät vollzustellen, versuchen Sie es doch einmal mit Emulatoren. Für den Mac gibt es eine große Auswahl derartiger Software, die nicht nur alte Legenden wie den Apple II, sondern auch Spielkonsolen und -automaten auf Ihrem Retina-Display aufleben lässt. Wir haben auf den folgenden Seiten die besten ihrer Zunft für Sie zusammengestellt.

Der Begriff Emulator stammt vom IBM-Ingenieur Larry Moss, der 1962 zum ersten Mal eine Software entwickelte, die andere Computer-Hardware nachbilden konnte. Entwickler setzen oft viel Energie daran, jedes Computerbauteil präzise durch Programmcode zu beschreiben, sodass im Idealfall eine Software entsteht, die genauso funktioniert wie das Original.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 12,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+