Roboter im Kuschelkissen

Der Somnox-Schlafroboter hilft Menschen mit Schlafstörungen, endlich Ruhe zu finden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Auping)

Von

Wer an Schlafstörungen leidet, muss nicht zu Tabletten greifen oder anfangen zu meditieren. Auch ein Roboter könnte helfen, hofft zumindest Auping. Der niederländische Betten- und Matratzenhersteller hat mit dem Somnox einen neuartigen Schlafroboter im Programm.

Das Gerät dient als Kuschelkissen, in dem verschiedene Motoren und ein Lautsprecher stecken. Beim Einschlafen erfasst der Somnox die Atembewegungen des Nutzers und bewegt sich entsprechend mit. Nach und nach macht der Schlafroboter jedoch langsamere Bewegungen und soll den Schlummernden so sanft zu einer ruhigeren Atemfrequenz animieren und so das Einschlafen erleichtern.

Dank App-Anbindung kann man mit dem Schlafroboter auch Atem- und Entspannungsübungen machen oder über den eingebauten Lautsprecher Musik hören. Sogar ein Nachtlicht bietet der zwei Kilogramm schwere Somnox, für den man bei einem Preis von 600 Euro allerdings tief in die Tasche greifen muss.

Produkt: Somnox-Schlafroboter
Hersteller: Auping
Preis: 600 Euro

(bsc)