Sanierung: Altbauten klimafreundlich dämmen und heizen

Die Sanierung alter Mietblöcke aus den sechziger Jahren ist ein wunder Punkt der Energiewende. Die gestiegenen Energiepreise machen sie aber umso dringlicher.

Lesezeit: 16 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 702 Beiträge

In einem Studentenwohnheim in Herford werden vorproduzierte Dachmodule eingebaut – ein Pilotprojekt dersogenannten "seriellen Sanierung".

(Bild: Freitag/Pribaten/dena)

Stand:
Von
  • Gregor Honsel
Inhaltsverzeichnis

Wer in jüngster Zeit Post von seinem Energieversorger bekommen hat, wird angesichts des satten Preisanstiegs wahrscheinlich kräftig geschluckt haben. Viele Haushalte wird das vor große Probleme stellen.

Besonders das Heizen mit Gas oder Öl legte laut dem Vergleichsportal Check24 die größte Preissteigerung hin, so verdoppelten sich die Kosten im Vergleich zum Vorjahr: Nach Angaben des Spiegel musste der Musterhaushalt im Januar 2021 im Durchschnitt für Gas und Heizöl noch 1.193 Euro zahlen, aktuell sind es bereits 2.472 Euro. Die Zuspitzung um den Ukraine-Konflikt und die Nordstream 2 lassen befürchten, dass die Preise für Gas, Strom und Öl nochmal einen Sprung nach oben machen könnten.

Dieser Text stammt aus: MIT Technology Review 8/2021

Mehr über unser Gehirn und ob es im Alltag durch Meditation und Achtsamkeit wirklich zur Ruhe kommt, hinterfragt die neue Ausgabe 8/2021 von Technology Review. Das Heft ist ab dem 11.11.2021 im Handel sowie direkt im heise shop erhältlich. Highlights aus dem Heft:

Umso drängender wird eine Energiewende dort, wo Menschen nicht über ein großes Einkommen verfügen und beispielsweise in schlichten Mietwohnungen leben wie etwa im "Kuckuck", einem Wohngebiet am Rande von Hameln. Hier stehen gelbverputzte Mietriegel aus den dreißiger Jahren in Reih und Glied, viele von ihnen ziemlich heruntergekommen. Eine typische Bebauung eben, wie sie bis in die sechziger Jahre überall in der Republik entstand – und die bis heute einen großen Teil des Wohnbestands ausmacht.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+